Wir sind Luther


Betreff: Die Macht der Lügen brechen durch Entlarvung der Lügner!

Das Evangelium des Johannes Kapitel 8 Vers 44 überliefert die Worte Jesu an die Judenheit:

„Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben.“

Jesus spricht die Wahrheit.

In unseren Tagen hat es der Jüdische Weise, Martin Buber, auf den Punkt gebracht: „Das Judentum“ – so schreibt er in seinen Schriften zur Bibel – “ist das Nein zum Leben der Völker und nichts mehr”.

Martin Luther wollte zu denen gezählt werden, die sich dem bösartigen Vorhaben der Juden widersetzt und die Christen gewarnt haben, sich vor den Juden zu hüten“.

Genial, wie die Judenheit sich den Heiligenschein des ewigen Opfervolkes ergaunert hat! Dieser macht sie vermeintlich unangreifbar und ist das Geheimnis ihrer Macht.

Doch wir greifen an. Daß wir ihr den Heiligenschein jetzt nehmen, rettet uns das Leben.

Lesen Sie, wie das zu bewerkstelligen ist ….             

 

Laden Sie sich die Flugblätter in der gewünschten Sprache runter

Wir sind Luther – Deutsch



Nous sommes Luther – Version à plier – Français

We are Luther – Version  – English

 

Todos Somos Lutero – Version  – Spanisch

 



Horst Mahler am 9.01.2017

 

Lesetreffen – Von den Juden und ihren Lügen

 






Advertisements

18 Kommentare zu “Wir sind Luther

    • Lieber Oliver,

      Die Flugblätter kann man sich als Pdf herunter laden und sie selbst vervielfältigen.
      Das geht z.B. über Internetdruckereien ganz gut.
      Natürlich können auch wir diese zur Verfügung stellen, was aber auch nicht kostenlos erfolgen kann.
      Um doppelte Versandwege zu ersparen empfehlen ich die Eigeninitiative.

      GruSS Henry Hafenmayer

      Gefällt mir

  1. Aber der Horst Mahler hat doch davon gesprochen, dass man mit Bestellung dieser Flyer etwas unterstützt.
    Jetzt möchte ich unterstützen und professionelle Flyer verteilen – so wie ich sie auf einer Veranstaltung am vergangenen Samstag sah – und dann geht das doch nicht.

    Bin ich denn hier auf der falschen Seite?
    Also ich fühle mich vor den Kopf gestoßen. Horst Mahler hat die professionellen kartonierten Flyer in seinem Vortrag hochgehalten.

    Also mein Eindruck ist, dass ihr schlecht organisiert seit.

    Gefällt mir

    • Mein Eindruck, lieber Oliver ist, daß Sie entweder nicht richtig lesen, oder Unruhe stiften möchten.
      Sie hatten lediglich gefragt, wo man die Flugblätter „hier“ bestellen kann.
      Daraufhin fühle ich mich verpflichtet darauf hinzuweisen, denn das hat Horst Mahler in seinem Vortrag leider versäumt zu erwähnen, daß es eben auch für jeden die Möglichkeit der eigenen Herstellung gibt.
      Einen Satz weiter stellte ich dennoch zur Wahl, auch hier Flugblätter zu bestellen.
      Nun kommen Sie daher, fühlen sich „vor den Kopf gestoßen“ und schimpfen drauf los.
      Was bitte soll ich davon halten?

      Möchten Sie nun Flugblätter bestellen oder nur ein bißchen an Dingen herum kritisieren, zu deren Existenz oder auch nur Verbesserung, Sie Ihre Hilfe nicht angeboten haben.

      Gesunde Kritik ist immer angebracht und wird gerne angenommen, wenn mit dieser auch der Wunsch einher geht das Kritisierte zu verbessern.

      Gefällt mir

  2. Pingback: Nous nous battons pour gagner | didi18 un grain de sable

  3. Pingback: Die letzten Aufnahmen – Ende der Lüge

  4. Pingback: Horst Mahler – Dernier discours avant sa remise en prison prévue le 19 avril 2017 | didi18 un grain de sable

  5. Pingback: Protest gegen das System – Ende der Lüge

  6. „Wir sind Luther“ – wir sind wahnsinnig.
    Martin Luther war lt. Papst Pius VI., Breve „Quod aliquantum“,)ein „wahnsinniger Häretiker“. Die Geisteskrankheit Luthers ist z.B. thematisiert in „Abschied von Luther“ von Albert Mock.
    Doch auch ohne jeden psychiatrischen Hintergrund: Wie kommt jemand dazu, sich selbst zur Autorität über die Bibel zu erheben? Ohne Kirche keine „Bibel“ – denn nur die von Christus autorisierte Gemeinschaft (Apostel und ihre Nachfolger) kann auch die Autorität haben, endgültig zu entscheiden, was „Heilige Schrift“ ist und was nicht, resp. was der Sinn dieser Schrifttexte ist.
    Ein Ex-Mönch, der selbstherrlich seine eigene „Bibel“ zusammenstellt und dann auch noch durch willkürliche Falschübersetzungen seine Privatmeinung den Bibeltexten und seinen Lemmingen aufzwingt, kann weder Autorität noch Vorbild sein.

    Gefällt mir

    • Natürlich sind es alles „Wahnsinnige“ die es wagten oder wagen, die Völker vor den Juden zu warnen.
      Auf diese und andere Weise sollen alle diffamiert werden, die der Wahrheit zu nahe kommen und diese dann laut aussprechen.
      Und sehr schön ist immer wieder zu beobachten wie auf jüdisch trickreiche Art vom Thema abgelenkt wird um die Diskussion auf ein völlig unwirksames Nebengeleis zu lenken.

      Das Wissen um den Ursprung der Kirchen, ihre Unterwanderung und Inanspruchnahme durch die Juden, wird zur Befreiung der Völker führen.
      Für die Nutznießer der jetzigen Unordnung muß es gewiß einen Wahnsinn darstellen, die Ordnung kommen zu sehen.

      Danke Pater, für dieses Beispiel Ihrer Tätigkeiten, zum Wohle der Juden.

      Gefällt mir

  7. Pingback: Reformation? | Ende der Lüge

  8. Kürzlich stieß ich auf der Suche nach Informationen über Luther auf folgenden kurzen Text:

    „Rom war jüdisch. Auf dem Höhepunkt der Macht der Kirche begann es zukollabieren, aufgrund seiner eigenen Korruption und aufgrund Volksaufstand. Die Menschen wollten
    eine Rückkehr in ihre Bio-Traditionen. Dies ist, warum die Juden einen ihrer eigenen stellten: Martin Luther. Als Forscher weist Jon Bjerknes darauf hin, daß Martin Luther Jude war.“

    Der Autor Jon Bjerknes oder Christopher Jon Bjerknes (Amerikaner mit skandinavischen Wurzeln sein) fand also heraus und publizierte darüber, daß Martin Luther selbst verheimlichter Jude war. In Luthers nur wenige Seiten umfassendem Schriftchen „Von den Juden und ihren Lügen“ prangerte Luther zwar ein paar wenige Verbrechen der Judenheit an, die ohnehin schon bekannt waren, lenkte aber wohl damit gezielt ab von 99 % der sonstigen jüdischen Verbrechen gegen die Menschheit.

    Jon Bjerknes hatte übrigens auch über den „türkischen“ Völkermord an den Armeniern herausgefunden, daß dieser Völkermord durch verheimlicht jüdische Türken geschah, und darüber ein Buch geschrieben.

    Die meisten seiner Bücher werden anscheinend sogar als englische Bücher im deutschsprachigen Raum unterdrückt, wie man an folgendem sieht, da nur 1 St. völlig überteuert für über 500 € gebraucht angeboten wird, und mit falschem Erscheinungsjahr von amazon angegeben ist, wie so oft in solchen Fällen von Wahrheitsliteratur:

    The Jewish Genocide of Armenian Christians by Christopher Jon Bjerknes (2016-01-22)

    von Christopher Jon Bjerknes
    Taschenbuch
    EUR 523,03gebraucht

    Stolzer Preis für ein Taschenbuch, nicht? Auch auf diese Weise wird die Wahrheit jüdisch unterdrückt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s