Freiwillig in Kriegsgefangenschaft?

Geht man freiwillig in Kriegsgefangenschaft?  Nein!

Die Erfüllungsgehilfen des Teufels, die in der BRD in sehr vielen hohen Stellen ihr satanisches Werk verrichten, wollten nun zum letzten Schlag gegen Horst Mahler ausholen, ihn im Kerker Mundtod machen und sein Ableben beschleunigen.

Herr Mahler hat deshalb die einzig richtige Entscheidung getroffen – er hat sich im Ausland in politisches Asyl begeben.

Was bedeutet es nun für uns?   Den Protest um diesen Skandal einstellen?  Nein!

Herr Mahler hat viele Jahre seines Lebens für unser Volk geopfert und soll seinen Lebensabend nicht in der Heimat verleben dürfen?  Soll im Exil dafür büßen daß er sich für die Wahrheit und die Freiheit unseres Volkes eingesetzt hat?

Wir müssen jetzt den Staffelstab übernehmen und den Kampf für die Freiheit unseres Volkes weiterführen.  Wir müssen den anständigen Menschen in unserem Land aufzeigen wer die Helfer des Teufels in Justiz, Politik und Wirtschaft sind um ihnen zu ermöglichen, die Wahrheit zu erkennen und selbst Widerstand zu leisten.

In diesem Sinne – Freiheit für Horst Mahler – Freiheit für Deutschland!

 

Horst Mahler am 19.April 2017 – Erklärung

 

Horst Mahler refuse de retourner en prison où sa vie est en danger !

Horst Mahler – Public statement regarding the conditions for his imprisonment

Хорст Малер – Условия для начала отбытия тюремного наказания – публичное заявление

Horst Mahler – ¡Horst Mahler ahora, necesita nuestra ayuda!

Hier weiteres zur Vorgeschichte

13 Kommentare zu “Freiwillig in Kriegsgefangenschaft?

  1. Bei der „Staatsanwaltschaft“ München II, Generalstaatsanwalt Manfred Nötzel, welche die neuerliche Inhaftierung des unschuldigen 81jährigen Wahrheitskämpfers Horst Mahlers betreibt, handelt es sich um dieselbe, welche auch die unterdessen beim Amtsgericht Starnberg anhängige gemeinschaftliche Anklage gegen die Wahrheitskämpfer Alfred Schaefer, Ursula Haverbeck, Henry Hafenmayer und Gerhard Ittner betreibt.

    Die BRD-Justiz und DDR-Justiz, Medien, Kirchen, Freikirchen, Klöster und Orden, Freimaurer, Ministerien, und die Geheimdienste, die die Verfassungsschutz, Staatsschutz und Militärischer Abschirmdienst nennen, bestehen seit der Nachkriegszeit, also seit 72 Jahren, aus insgeheim jüdischen, wahrheitsfeindlichen und deutschtodfeindlichen Kommunisten und Zionisten und sonstigen Juden, die das alles decken und vertuschen helfen. Ihr „Schutz“ bezieht sich einzig und allein auf den Schutz der insgeheimen Millionen Juden in Deutschland und ihrer Vergasungslügen und ihrer sonstigen unzähligen jüdischen Geschichtsfälschungen, Geschichtslügen über das deutsche Volk und die Hitlerzeit, die Kaiser-Wilhelm-II.-Zeit und die fünf Jahrhunderte zurück bis zur blutigen, verheimlicht jüdischen Zwangschristianisierung. Heute zeigen Juden ihr wahres Gesicht. BRD-Justizschergen wollen Wahrheitsaussprecher und Wahrheitspublizierer erneut für Jahre in Haft mundtot machen.

    Der UNSCHULDIGE WAHRHEITSKÄMPFER FÜR DAS DEUTSCHE VOLK HORST MAHLER bekam eine Vorladung, morgen, 19, April 2017, unterschenkelamputierte 81jährige Rollstuhlfahrererneut nach dem Willen der geb. 23.1.1936, Aktenzeichen 11 VRs 42142/07 bei der Staatsanwaltschaft München II.

    Lasst uns massenweise protestieren gegen die juristische jüdische Unterdrückung der Informationsfreiheit und Redefreiheit, gegen die seit 72 Jahren geheim stattfindende insgeheim jüdische juristische Verfolgung von hundertausenden wenn nicht Millionen von jüdisch juristisch verfolgten, unschuldigen, gewaltlosen Wahrheitsaussprechern und Wahrheitspublizierern.

    Wie z.B. auch die seit einigen Monaten beim Amtsgericht Starnberg anhängige gemeinschaftliche Anklage gegen die Wahrheitskämpfer Alfred Schaefer, Ursula Haverbeck, Henry Hafenmayer und Gerhard Ittner.

    Amtsgericht Starnberg
    Otto-Gaßner-Straße 2
    82319 Starnberg
    Telefon: 08151 3670
    poststelle@ag-sta.bayern.de

    1)
    Staatsanwaltschaft München II
    Strafvollstreckung Frau Rechtspflegerin Redmann
    Vorgesetzter von Frau Rechtspflegerin Redmann ist der obengenannte leitende Oberstaatsanwalt Ken-Oliver Heidenreich, Durchwahl der Vorzimmerdame des zuständigen Oberstaatsanwalts 089-55 97 36 80.
    Aktenzeichen 11 VRs 42142/07 – Fall Mahler, Horst
    Arnulfstr. 16-18
    80335 München
    Tel. Zentrale 089 559705
    Tel. Durchwahl Frau Redmann 089-55 97 31 04 (nur von 8-12 Uhr besetzt)
    Fax Durchwahl Frau Redmann 089-55 97 35 78
    Mail: poststelle@sta-m2.bayern.de

    2)
    Generalstaatsanwalt Manfred Nötzel
    Generalstaatsanwaltschaft München
    Nymphenburger Straße 16
    80335 München
    Telefon: 089 / 5597-08
    Fax: 089 / 5597-5065
    E-Mail: poststelle@gensta-m.bayern.de
    Internet: http://www.justiz.bayern.de/sta/staolg/m/
    3)
    Generalstaatsanwalt Prof. Dr. Erardo Cristoforo Rautenberg
    Oberstaatsanwalt Böhme
    Generalstaatsanwaltschaft Brandenburg
    Telefon:03381 20820
    Steinstr. 61
    14700 Brandenburg an der Havel
    Poststelle@mdj.brandenburg

    4)
    Ministerium der Justiz
    des Landes Brandenburg
    Minister: Stefan Ludwig
    Heinrich-Mann-Allee 107
    14473 Potsdam
    Telefon: (0331) 866-0
    Telefax: (0331) 866-3080/3081
    Mail: Poststelle@mdj.brandenburg.d
    mail: Poststelle@mdj.brandenburg
    E-Mail: poststelle@mdjev.brandenburg.de

    4)

    Bayerisches Staatsministerium der Justiz
    Justizpalast am Karlsplatz
    Prielmayerstraße 7
    80335 München
    Telefon: (089) 5597-01
    Telefax: (089) 5597-2322
    E-mail:Poststelle@stmj.bayern.

    5)
    Landgerichtspräsident Dirk Ehlert
    Strafvollstreckungskammer des Landgerichts Potsdam
    Landgericht Potsdam
    Jägerallee 10-12
    14469 Potsdam.
    Telefon: 0331 2017-0
    Fax: 0331 2017-1019
    E-Mail: Poststelle@lgp.brandenburg.de

    6)
    Bundesministerium der Justiz mit Sitzen in Berlin UND in Bonn
    Justizminister Heiko Maas
    Mohrenstraße 37
    10117 Berlin
    Telefon: 03018 580-0
    Telefax: 03018 580-9525

    Adenauerallee 99 – 103
    53113 Bonn
    Telefon: 022899 580-0
    Telefax: 022899 580-8325

    7)
    Bundesgerichtshof
    Herrenstraße 45 a
    76133 Karlsruhe
    Telefon: 0721 1590
    Fax: +49 721 159-2512
    Mail:
    poststelle@bgh.bund.de
    poststelle@generalbundesanwalt.de
    poststelle@gba.bund.de

    Die Schergen, die die jüdischen Geschichtsfälschungen und die jüdischen Vergasungslügen schützen und die Verfolgung unschuldiger Wahrheitkämpfer betreiben, sind immer wieder dieselben in der Justiz und in den Ministerien und Regierungen: alles insgeheime fanatische jüdische Zionisten und insgeheime fanatische jüdische Kommunisten, die sich dreist-lügnerisch als Deutsche ausgeben.

    Ein weiterer Unschuldiger, der jüdisch juristisch verfolgt wurde und wird wegen Wahrheitsverbreitung, ist Arnold Höfs:
    https://endederluegedotblog.wordpress.com/2017/03/30/arnold-hoefs/comment-page-1/#comment-99

    Hier sind die Wahrheitsschänder am Gericht in Lüneburg. Verbreitet auch dieses Justizverbrechen gegen deutsche Wahrheitsfinder und -verbreiter!

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Horst Mahlers Entscheidung « bumi bahagia / Glückliche Erde

    • Ein Nürnberg 2.0 haben wir Deutsche nicht nötig, denn eine Lynchjustiz, wie sie in verbrecherischer Art und Weise gegen die damalige Reichsregierung verübt wurde, findet ausschließlich in Demokratien ihre Anwendung. Der Fall Horst Mahler und andere ähnlich gelagerte Fälle spiegeln das „Rechtsverständnis“ der jüdisch beherrschten Demokratien wieder. Jene Juristen, welche sich als Vasallen des Feindes zu etablieren suchen und sich dem Teufel dienstbar machen, werden schon bald vor einem ordentlichen Reichsgericht u.a. wegen § 91b RStGB und anderer Verbrechen zur Verantwortung gezogen. Hierzu brauchen wir keine Lynchjustiz nach dem Vorbild von Nürnberg, sondern können getrost nach Aktenlage urteilen. All diese Justizschergen habe sich ihre Anklageschriften in Form ihrer Verbrechen gegen unsere Volksgenossen bereits selbst geschrieben und dafür dürfen wir ihnen danken. Kein verbrecherisches System währt ewig und eines Morgens werden die Handschellen klicken. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis das Volk restlos erwacht! Wir werden es sehr bald erleben!!!

      Gefällt mir

      • Deutsche können nicht entfernt so bösartig denken, wie Juden bösartig handeln, und dabei die größten Gutmenschen heucheln!

        Kevin Käther!
        „Jene Juristen, welche sich als Vasallen des Feindes zu etablieren suchen und sich dem Teufel dienstbar machen …“

        In diesem Satz ist ein großer Denkfehler. Fragt sich ob vorsätzlich (höchstwahrscheinlich) oder aus Dummheit? Richtig muss es heißen: Jene Juristen SIND SELBST die jüdisch-kommunistisch-zionistischen Feinde des deutschen Volkes, die sich dreist-lügnerisch als Deutsche ausgeben. Sie SELBST gehören auf die Anklagebank, sind Kriminelle.

        „Es ist nur eine Frage der Zeit, bis das Volk restlos erwacht!“
        Auch in diesem Satz ist ein großer Denkfehler. Fragt sich ob vorsätzlich (wovon ich ausgehe) oder aus Dummheit? Richtig muss es heißen: Millionen des echtdeutschen Volkes sind erwacht. Wer trotz aller Ereignisse bis heute heuchelt, ein Schlafschaf zu sein, ist mit großer Wahrscheinlichkeit insgeheimer Jude, der an den Verbrechen gegen das deutsche Volk mitwirkt, und sie vertuscht und unterstützt, und sich damit schwer mitschuldig macht und schuldig bleibt.

        Gefällt mir

  3. Pingback: Horst Mahler – am 19. April 2017 – Bedingungen zum Haftantritt | Terraherz

  4. Pingback: Horst Mahler choisit l’exil plutôt que de retourner en prison | didi18 un grain de sable

  5. Deutsche können nicht entfernt so bösartig denken, wie Juden bösartig handeln, und dabei die größten Gutmenschen heucheln!

    Zu Ehren des schon vor einigen Jahren verstorbene,n lebenslang von der jüdischen BRD-Justiz verfolgten aufrechten Wahrheitskämpfers, Zeitzeugen und Bauern Thies Christophersen und seinem jahrzehntelang und bis heute unterdrückten Buch „Die Auschwitz.-Lüge“

    http://www.sno.no/files/documents/115244.pdf

    (um die Texte besser lesen zu können, lassen sie sich gut zoomen)

    Hier könnt Ihr nachlesen (und speichern und sichern!), was sich verheimlicht jüdische Kriminelle in Medien, Kirchen, Ministerien, Justiz und Rathäusern erlaubt haben, um die Wahrheit zu unterdrücken noch bei der Beerdigung von Thies Christophersen, und um zu verhindern, daß Thies Christophersen die letzte Ehre erwiesen wird, die er sich von uns allen erworben hat.

    Ich verneige mich tief vor Thies Christophersen und seiner Familie.

    Lasst uns das Vermächtnis Thies Christophersens und diese Schilderung des letzten Wegs von Thies Christophersen Ansporn sein, wie er aufzustehen, die Wahrheit zu verbreite,n und die Teufel in Menschengestalt beim Namen zu nennen, und ans Rampenlicht und zur Verantwortung zu ziehen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s