Der Talmud





Immer wieder wird behauptet, die Auszüge aus dem Talmud seien falsch und aus dem Zusammenhang gerissen.  Die Rabbiner meinten es es ja überhaupt nicht böse oder abwertend, wenn sie über alle Nichtjuden herziehen und diesen Nichtmenschen den Tod wünschen.

Ob wir die Juden als Opfer ihrer eigenen Rabbiner nun bemitleiden sollten oder nicht, überlasse ich jedem denkenden Menschen selber.  Wer sich zu den denkenden Menschen zählen möchte, sollte sich zumindest mal mit den Fakten beschäftigen.

Zu diesem Zweck ist nun endlich der Babylonische Talmud  –  in der Lazarus Goldschmidt Übersetzung  –  vollständig im Weltnetz verfügbar.

 

 

Der Babylonische Talmud in 12 Bänden – Die Traktate im Überblick