Spreu trennt sich vom Weizen





Sehr geehrter Herr Dr. Jericke,
ich kenne Sie nicht und hatte Sie deshalb in meinen Verteiler aufgenommen, da ich von einem Dritten darum gebeten wurde. Gerne nehme ich ich sie wieder aus diesem heraus, da Sie schreiben: „Ich bin Patriot, möchte aber unter keinen Umständen ein Deutschland, das wieder Adolf-Hitler-Plätze hat. Denn dieser Mann ist für die Zerstörung alles dessen, was Deutschland einmal war, maßgeblich mitverantwortlich.“

Es wäre eine Sache gewesen, wenn Sie schlicht um Herausnahme aus meinem Verteiler gebeten hätten; dann wären Sie von mir aus diesem herausgenommen worden und die Sache wäre erledigt gewesen. Ganz einfach. Aber so, wie Sie es tun: mit einer aufgesetzt wirkenden „Empörung“ und mit dem BRD-typischen Eindreschen auf Adolf Hitler, zeigt es mir, daß Sie sich offensichtlich schon mal vorauseilend „DISTANZIEREN“ wollen, daß sie eine Email von einem „bösen Nazi“ bekommen haben. Man kennt diese BRD-typische Erscheinungsform der Feigheit und Rückgratlosigkeit zur Genüge.

Ja, werter Dr. Jericke, der Sie „Historiker“ sein wollen (vielleicht ein Guido Knopp light?): bei Ihnen hat die Feindpropaganda also voll gegriffen. In einer Weise, daß diese in ihrem Fall bereits – gleichsam als Perpetuum mobile der Umerziehung – in den Automatismus der Dynamik eines „Selbstverdummungsprozesses“ getreten ist. Ganz gemäß dessen, was Walter Lippmann propagierte: „Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Eingang in die Geschichtsbücher und Lehrpläne gefunden hat und von den nachfolgenden Generationen geglaubt wird, kann die Umerziehung als gelungen angesehen werden.“
Es muß nicht jeder Nationalsozialist sein. Es kann auch nicht jeder Nationalsozialist sein – insbesondere nicht das leichte Zeug, die „Patrioten“ Ihres Schlags. Diese Leute kennen wir zur Genüge. Es sind jene, die seit 70 Jahren jammern: „Jemand müßte doch mal was machen“ – doch wenn immer jemand kommt, der Klartext spricht und Roß und Reiter nennt, dann bekommen diese „Patrioten“ kalte Füße und ducken sich weg: „Viel zu radikal“… „Wir müssen aufpassen, was wir sagen, und uns unangreifbar machen“…“Sich unangreifbar machen“ – eine Lieblingsphrase jener, deren Lebensmotto lautet: „Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht naß“. Erst nach einem „Retter“ rufen, aber dann auf jeden einhacken, der ihnen dergestalt die eigene erbärmliche Feigheit bewußt macht…

Nein, nicht jeder muß Nationalsozialist sein und schon gar nicht jeder taugt dazu, aber die Aussage, Adolf Hitler wäre für die Zerstörung alles dessen, was Deutschland einst ausmachte, maßgeblich verantwortlich, weist den die Aussage Tätigenden ohne jeden Zweifel als Ahnungslosen und Trottel aus. Wenn nicht als Schlimmeres! Ihre den banalen Anlaß betreffend seltsam übersteigert und kindisch anmutende Reaktion: „Bäh, bäh, bäh, der hat Adolf Hitler gesagt“, läßt mich vermuten, daß es sich bei Ihnen um etwas anderes handelt als um Dummheit oder nur um Dummheit und daß Ihre kindisch erscheinende Reaktion in Wirklichkeit einer bestimmten Vorgehensweise der Fremdherrschaft, der Feinde des Deutschen Volkes entspricht. Die Fremdherrschaft verfährt bei ihrem Vorgehen zur Bewußtseinverschmutzung und zum Dummhalten des Deutschen Volkes mehrgleisig.  Zum einen mit der bekannten plumpen Hetze „gegen Rechts“, zum anderen mit Leuten Ihres Schlages, die sich in „patriotische Kreise“ einnisten, als vorgeblich Gleichgesinnte, um dort subtil gegen Adolf Hitler zu stänkern. Denn selbstverständlich wissen Leute wie Sie, werter Dr. Jericke, ganz genau, daß es kein freies Deutschland geben wird ohne Nationalsozialismus. Nicht umsonst sind die Feinde des Deutschen Volkes und Feinde eines freien Deutschlands mit nichts mehr beschäftigt, als Adolf Hitler und den Nationalsozialismus zu verteufeln. Und das tun die, welche Deutschland abschaffen und das Deutsche Volk vernichten wollen, ganz bestimmt nicht deshalb, weil sie der Meinung sind, Adolf Hitler habe in der gleichen Richtung gewirkt!
Tatsache ist: Es wird kein freies Deutsches Reich geben, in dem es keine Adolf-Hitler-Plätze gibt. Und zwar in jeder deutschen Stadt. Horst Mahler hatte recht, als er sagte, daß Deutschland erst dann wieder frei sein wird, wenn Deutsche als Selbstverständlichkeit mit Hakenkreuzfahnen durchs Brandenburger Tor ziehen werden. Ein wieder freies Deutsches Volk und Reich werden natürlich keine
Adolf-Hitler-Plätze „brauchen“, um frei zu sein, aber sie werden sie WOLLEN – als Zeichen des Sieges und der Dankbarkeit dem gegenüber, der dem Deutschen Volk eine Weltanschauung gegeben hat, die Treue zu welcher schließlich alle Schmach und Schande und alles Leid zu überwinden half und Deutschland wieder frei machte.
Was das Deutsche Volk und sein Reich dann allerdings ganz bestimmt nicht brauchen werden, das werden Leute wie Sie sein, werter Dr. Jericke, die dann so sicher wie das Amen in der Kirche zu den Eifrigsten überhaupt gehören werden, allen zu erzählen, daß sie schon immer glühende Anhänger Adolf Hitlers gewesen sind. Denn wenn etwas für die Zerstörung alles dessen, was Deutschland einmal war, maßgeblich verantwortlich ist, dann sind das Leute wie Sie, werter Dr. Jericke!

Als Nationalsozialist,
mit reichstreuem Heilsgruß aus Nürnberg
Gerhard Ittner

Advertisements

7 Kommentare zu “Spreu trennt sich vom Weizen

  1. Glasklare Worte!
    Mich kotzen diese patriotischen Distanzierer namenlos an. Ich finde sie noch schlimmer – weil schäbiger, heuchlerischer, konformistischer, charakterloser – als die Deutschland-verrecke-Fraktion. Denn die haben wenigstens einen Standpunkt und Rückgrat. (Übrigens, ich wollte Rechtsradikale hätten etwas vom Aggressionspotential der AntiFa!)
    Wenn sie es nur begriffen, diese Distanzierer! Wie sie sich gegen ihre ur-eigensten Interessen seit 70 Jahren so erfolgreich instrumentalisieren lassen. Mache ich mich als Nationalsozialist bekannt, steht mir nicht der Angstschweiß auf der Stirn, wenn mich einer „Nazi“ nennt. Mittlerweile bringen bereits Asylbetrüger die rückgratlosen Deutschen zum Herzrasen, wenn sie die Deutschen „Nazi“ nennen, sofern sie sich beispielsweise erdreisten, jene schief anzuschauen. Stehe ich dazu, dass ich Antisemit bin, breche ich nicht mit zitternden Knien zusammen, wenn mich jemand „Antisemit“ nennt. Warum? Weil ich es bin! Mut und Rückgrat machen mich unangreifbar. Kein Zusammenbrechen, kein Lavieren sondern Klarheit und Aufrichtigkeit. –
    Das ist die Freiheit, die Sylvia Stolz zum Tanzen bringt (Video/YouTube).

    PS: es sollte auch Horst-Mahler-Plätze geben.

    Gefällt 2 Personen

  2. Nachtrag:
    Nun mag das so klingen, als wäre die Sache wenigstens soweit in Ordnung, was den Rest, die quasi aufrichtigen Rechtsradikalen, betrifft. Dem ist aus meiner Sicht aber ganz und gar nicht so. Der Platz reicht nicht aus, um die namenlose Erbärmlichkeit dieser Spaß-Widerständler zu beschreiben. Mehr will ich dazu auch nicht sagen. Ich erwähne diese Einschätzung nur, damit nicht Sympathisanten auf die gänzlich illusorische Idee kommen, von Rechtsradikalen ginge auch nur die allerkleinste Gefahr für das Verbrecherregime aus.

    Gefällt 2 Personen

    • Offenbar haben die meisten Restdeutschen (die Buntis sowieso) überhaupt keine Ahnung, was (rechts-)radikal bedeutet:

      „Radikal“ kommt aus dem Lateinischen („radix“) und heißt „Wurzel“ bzw. „Ursprung“. Ich zitiere aus Wikipedia zum Stichwort „Radikalismus“:

      „Als Radikalismus bezeichnet man eine politische Einstellung, die grundlegende Veränderungen an einer herrschenden Gesellschaftsordnung anstrebt. Das Adjektiv ‚radikal‘ ist vom lateinischen radix (Wurzel) abgeleitet und beschreibt das Bestreben, gesellschaftliche und politische Probleme ‚an der Wurzel‘ anzugreifen und von dort aus möglichst umfassend, vollständig und nachhaltig zu lösen.“

      Wer also das System beibehalten will – und somit auch Merkel – ist nicht radikal, weil er nichts Grundlegendes verändern möchte.

      Und zum Propagandabegriff „rechtsextrem“: Damit werden auch Zweifler jener „offenkundigen Tatsache“, die weder frei debattiert noch erforscht werden darf, tituliert, was aufzeigt, wie willkürlich vorgegangen wird, wenn es gegen die (Gesinnungs-)Diktatur BaehRD geht und selbst Menschen dämonisiert werden, die so dreist sind, an einem offiziellen Geschichtsbild zu zweifeln, dessen Hinterfragung mittels §130 StGb verboten ist und mit drakonischen Strafen geahndet wird.
      Ich habe im letzten Jahr einen Artikel über die eigenwillige Definition von „rechtsextrem“ in Zusammenhang mit der Bundeszentrale für politische Bildung geschrieben: https://www.docdroid.net/QFLVA0c/die-eigenwillige-definition-von-rechtsextrem-von-der-bundeszentrale-fr-politische-bildung-mit-bildern.pdf.html?

      Gefällt 1 Person

  3. Wer heute noch Spiegel, Focus, Bertelsmann-Buchclub, Eltern, Zeitungen und dergleichen abonniert hat oder dort mitarbeitet, oder wer sich auf diese oder andere Massenmedien bezieht als angeblich seriöse Quelle, oder wer noch Mitglied irgendeiner evang. oder kath. Kirche, Freikirche oder Sekte oder kirchlichen Organisation ist wie Diakonie, Caritas, Missionswerke usw. oder dort mitarbeitet, oder wer seine Bankguthaben und Versicherungen noch nicht weitestgehend gekündigt hat oder noch bei Banken und Versicherungen mitarbeitet, oder wer noch an Human Rights Watch, Amnesty International, Greenpeace, Ärzte ohne Grenzen, UNHCR, ProAsyl und dergleichen spendet oder dort mitarbeitet, oder wer die uns vorgesetzte Unkultur und das amerikanische Gejaule in Fernsehen, Rundfunk, Kinos, Musikindustrie, Theatern usw. immer noch konsumiert, oder wer Mitglied ist bei Rotary, Lions, Inner Wheel Clubs, Soroptimists, Kiwanis, Round Tables, Service Clubs und ähnliches oder dorthin spendet, oder wer pauschal den Islam als Feinde des deutschen Volkes und aller homogenen Völker bezeichnet anstatt präzise die wahren Feinde des deutschen Volkes, nämlich die verheimlicht jüdischen Zionisten und die verheimlicht jüdischen Kommunisten ), die sich als Deutsche oder als Deutsche mit Migrationshintergrund UND als Christen oder als Moslems ausgeben (denn es gibt auch Millionen Juden, die zum Schein vor 1-4 Generationen konvertiert sind vom Judentum zum Islam (z.B. türkische Juden, serbische Juden, bosnische Juden, rumänische Juden, bulgarische Juden, syrische Juden usw.), genauso wie es Millionen Christen gibt, die zum Schein vor 1-4 Generationen konvertiert sind vom Judentum zum Christentum, sich aber trotzdem einzig und allein als Juden fühlen und trotzdem todfeindlich gegen ihre Wirtsvölker handeln. Auch unter den Atheisten gibt es Juden. all diese tun nur so, als ob sie Deutsche wären und die Wahrheit verträten (oder Deutscher mit Migrationshintergrund, oder Türke, oder Ukrainer, oder Pole, oder Tscheche, oder Italiener, oder Grieche, oder Amerikaner, oder Brite, oder Franzose, oder Russe usw.).
    Ein solcher ist heutzutage erkannt als heuchlerischer, lügnerischer, betrügerischer, deutschtodfeindlicher verheimlicht jüdischer kommunistischer Zionist oder verheimlicht jüdischer zionistischer Kommunist. Genau ein solcher ist ganz offensichtlich dieser Dr. Jericke.

    Gefällt mir

  4. Wer heutzutage noch Schlafschaf zu sein heuchelt, oder sich nicht informieren will über die Erforschungen der Revisionisten, ist so gut wie immer verheimlichter Jude, der den jüdischen Zionismus und den jüdischen Kommunismus und damit den Völkermord an den Wirtsvölkern des Judentums unterstützt und die Verbrechen der Zionisten und Kommunsten deckt und vertuschen hilft, und sich damit schwer mitschuldig macht, oder gar verheimlicht jüdischzionistischer Kommunist bzw. jüdischkommunistischer Zionistist (ist genau genommen beides dasselbe, denn sie wechseln auch ohne Probleme die Seiten zwischen Zionismus und Kommunismus, also zwischen fromm getarnten und humanitär oder sozial oder gutmenschlich getarnten. Bei genauer Überprüfung sind all diese das NEIN zum Leben der Völker, Todfeinde der Wahrheit, Unterstützer der jüdischen Vergasungslügen gegen das deutsche Volk, Unterstützer der jüdischen Kriegsschuldlügen gegen das deutsche Vok, und zutiefste Rassisten gegen das deutsche Volk. Todfeinde des deutschen Volkes. So einfach.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s