Vorladung zur Vernehmung – was tun?



Immer wieder werde ich gefragt was zu tun sei, wenn eine Vorladung zur Kripo bzw. Staatsschutz ins Haus flattert. Zuerst sei hier darauf hingewiesen, daß in diesen Vorladungen immer eine Bitte formuliert ist. Man wird also nur gebeten, nicht gezwungen.

Ich folge solchen Einladungen nicht, wenn es sich um politisch motivierte Vorwürfe handelt. Allerdings sollte man den Termin auch nicht völlig unbeachtet verstreichen lassen. Dies wäre sehr unhöflich.

Daher wähle ich immer folgenden Weg.   Auf die Einladung erfolgt eine freundliche Absage.  In meinem Fall handelt es sich zwar nie um nur einen Brief, also nur an den Ladenden, sondern immer mal wieder um eine größere Postaktion. Es soll ja später niemand behaupten können „Er hätte nichts gewußt“!



So sieht die „Einladung“ aus



Meine Antwort mit vielen Beigaben u.a. 5 DVDs – an sehr viele Empfänger










Advertisements

Autor: endederluege

Hier stehe ich, Henry Hafenmayer, ehemaliger deutscher Lokführer. Ich kann dem Völkermord an meinem Volk nicht mehr tatenlos zusehen. Ich tue meine Pflicht. Ich tue was ich kann.

5 Kommentare zu „Vorladung zur Vernehmung – was tun?“

  1. Greuelpropaganda gegen Deutschland FRIEDRICH GRIMM DIE KRANKHEIT UNSERER ZEIT Die verheerende Einwirkung der Propaganda macht es denMenschen, auch den Gutgesinnten, schwer, die wirklichenVorgänge des Zeitgeschehens zu erkennen und zu beurteilen. Siehat uns schon in den letzten Jahren des ersten Weltkrieges unddanach zu schaffen gemacht.“Ich hatte im Mai 1945, wenige Tage nach dem Zusammenbruch,eine denkwürdige Aussprache mit einem bedeutenden Vertreter derGegenseite. Er stellte sich mir als Universitätsprofessor seinesLandes vor, der sich mit mir über die historischen Grundlagen desKrieges unterhalten wollte. Es war ein Gespräch von hohem Niveau,das wir führten. Plötzlich brach er ab, zeigte auf die Flugblätter, dievor mir auf dem Tisch lagen, mit denen wir in den ersten Tagennach der Kapitulation überschwemmt wurden und die sichhauptsächlich mit den KZ-Greueln beschäftigten. „Was sagen Siedazu“, so fragte er mich. Ich erwiderte: „Oradour und Buchenwald?Bei mir rennen Sie da offene Türen ein. Ich bin Rechtsanwalt undverurteile das Unrecht, wo ich ihm begegne, am meisten aber, wennes auf unserer Seite geschieht. Ich weiß jedoch einen Unterschiedzu machen zwischen den Tatsachen und dem politischen Gebrauch,den man davon macht. Ich weiß, was Greuelpropaganda ist. Ichhabe nach dem ersten Weltkriege alle Veröffentlichungen IhrerFachleute über diese Frage gelesen, die Schriften desNorthcliffbüros, das Buch des französischen Finanzministers Klotz“Vom Krieg zum Frieden“, in dem er schildert, wie man das Märchenmit den abgehackten Kinderhänden erfand und welchen Nutzenman daraus zog, die Aufklärungszeitschriften der ZeitschriftCrapouillot, die die Greuelpropaganda von 1870 mit der von1914/18 vergleicht, und schließlich das klassische Buch vonPonsonby: „Die Lüge im Kriege“. Darin wird offenbart, dass manschon im vorigen Kriege Magazine hatte, in denen man künstlicheLeichenberge durch Fotomontage mit Puppen zusammenstellte.Diese Bilder wurden verteilt. Dabei war die Unterschrift freigelassen.
    • 6. 5Sie wurde später je nach Bedarf durch die Propagandazentraletelefonisch aufgegeben.“Damit zog ich eines der Flugblätter heraus, das angeblichLeichenberge aus den Kzs darstellte, und zeigte es meinemBesucher, der mich verdutzt ansah. Ich fuhr fort: „Ich kann mir nichtdenken, dass in diesem Kriege, in dem alle Waffen sovervollkommnet wurden, diese geistige Giftwaffe, die den erstenKrieg entschied, vernachlässigt worden sein sollte. Mehr noch, ichweiß es! Ich habe in den letzten Monaten vor dem Zusammenbruchtäglich die Auslandspresse gelesen. Da wurde von einerZentralstelle aus über die deutschen Greuel berichtet. Das gingnach einem gewissen Turnus. Da kam ein besetztes Gebiet nachdem anderen dran, heute Frankreich, morgen Norwegen, dannBelgien, Dänemark, Holland, Griechenland, Jugoslawien und dieTschechoslowakei. Zunächst waren es Hunderte von Toten in denKonzentrationslagern, dann, wenn 6 Wochen später dasselbe Landwieder dran war, Tausende, dann Zehn-, dann Hunderttausende. Dadachte ich mir: In die Million kann diese Zahleninflation doch nichtgehen!“Nun griff ich zu einem anderen Flugblatt: „Hier haben Sie dieMillion!“ Da platzte mein Besucher los: „Ich sehe, ich bin an einenSachkundigen geraten. Nun will ich auch sagen, wer ich bin. Ich binkein Universitätsprofessor. Ich bin von der Zentrale, von der Siegesprochen haben. Seit Monaten betreibe ich das, was Sie richtiggeschildert haben: Greuelpropaganda – und damit haben wir dentotalen Sieg gewonnen.“ Ich erwiderte: „Ich weiß, und nun müssenSie aufhören!“ Er entgegnete: „Nein, nun fangen wir erst richtig an!Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden siesteigern, bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschenannehmen wird, bis alles zerstört ist, was sie in anderen Ländern anSympathien gehabt haben, und bis die Deutschen selbst sodurcheinander geraten sein werden, dass sie nicht mehr wissen,was sie tun!“ Ich schloss das Gespräch: „Dann werden Sie einegroße Verantwortung auf sich laden!“Entnommen dem Buche von PROFESSOR DR. FRIEDRICH GRIMM: „Politische Justiz- die Krankheit unserer Zeit“, Verlag K. W. Schütz KG, Preußisch Oldendorf
    • 7. 6Vorwort von Rechtsanwalt Manfred Roeder“Bleiben Sie doch um Gottes Willen bei der Pornographie und demKampf gegen die Sittenverwilderung, aber mischen Sie sich nicht indie Politik. Und was soll denn noch die Beschäftigung mit derVergangenheit. Sie wollen doch nicht etwa den Nationalsozialismusrechtfertigen oder die Verbrechen der Vergangenheit leugnen?“Solche beschwörenden Appelle kamen von sehr guten Freunden,nachdem ich zum ersten Mal das Wort Auschwitz undGreuelpropaganda in Zusammenhang gebracht hatte. Und einehrlich besorgter Pfarrer schrieb: „Ich muss sagen, dass mich IhreWendung zum politischen Rechtsradikalismus ein wenig erschreckt.Aber ich bleibe Ihnen verbunden, da ich Sie ja kenne.“Gefreut hat mich das Vertrauen. Erschrocken bin ich über dieFeststellung, dass jedes Eintreten für Wahrheit und Gerechtigkeit fürDeutschland mit politischem Rechtsradikalismus gleichgesetzt wird.Ja, wie gerne würde ich die Vergangenheit ruhen lassen, wenn alleSeiten ein gegenseitiges Vergeben und Vergessen geloben würden,wie es im Friedensvertrag nach dem 30-jährigen Krieg geschah.Nichts durfte mehr angerührt und verfolgt werden. Wahrhaftig, eineheroische charakterliche Leistung im Geiste Christi!Wie aber sieht es jetzt aus? Wo ist Vergebung, wo ist Vergessen,wo ist Heilung? Nur von deutscher Seite, besonders von denVertriebenen, immer wieder angeboten und durch Taten bekräftigt.Aber was tut die Gegenseite?Die deutsche Reichsregierung wurde widerrechtlich abgesetzt.Deutsche Offiziere, die nichts als ihre Pflicht getan haben und denAlliierten charakterlich turmhoch überlegen waren, wurdensadistisch erwürgt, aber kein einziger gegnerischer Soldat oderPartisan kam wegen Kriegsverbrechen vor Gericht. DeutscheGerichtsbarkeit und Wahrheitsfindung wurden unmöglich gemacht.Nur die Sieger durften Gericht üben und Geschichte schreiben. Injedem anderen Land wurde sofort die Verfolgung vonKriegsverbrechen verboten. Angebliche Taten von Deutschendagegen wurden nicht nur in brutalster Weise und unter Umgehungaller internationalen Rechtsgrundsätze verfolgt, sondern es wurdeausdrücklich die Verjährung von so genannten deutschenKriegsverbrechen bzw. Völkermord aufgehoben, damit bis zumjüngsten Tag an Deutschen Rache genommen werden kann.
    • 8. 7 So wurden hinterhältige Partisanen zu Volkshelden, deutscheOffiziere, die sich dagegen wehrten, zu Kriegsverbrechern.Die Bundesregierung hat angeordnet, eine 14-bändigeDokumentation von Verbrechen an deutschen Kriegsgefangenenund Zivilisten nicht zu veröffentlichen bzw. einzustampfen.

    Gefällt mir

  2. Hervorragend geschrieben, Henry, bravo!

    Die Kriminellen sind nicht die wegen angeblicher Volksverhetzung oder angeblicher Beleidigung oder angeblicher Bedrohung angeklagten völkischen nationalen Wahrheitskämpfer. Verhetzt, besudelt und kriminalisiert wird einzig und allein das echtdeutsche Volk, von verheimlichten Juden, meist fanatische verheimlicht kommunistische und fanatische verheimlicht zionistische Juden, die sich als Christen oder Gutmenschen (die eingewanderten Juden auch als Moslems oder Gutmenschen) ausgeben, aber zutiefste Feinde der geschichtlichen Wahrheit und des deutschen Volkes sind.

    DAS sind die wahren Kriminellen.

    Was besteht seit Ende des 1. Weltkriegs und seit Ende des 2. Weltkriegs alles aus insgeheimen Juden (außer in der Hitlerzeit)?

    Antwort: Medien aller Arten (Zeitungen, Illustrierten, Buchverlage, Fernsehen, Rundfunk, Journalisten, Intendanten, Verleger, Bucheinzelhändler, Buchgroßhändler, Zeitungskioske, Bahnhofskisoke, Druckereien, Papierfabriken, Schreibwarenläden, Filmindustrie, Schauspieler, Kinos, Filmverleih, Amazon, Google, Wikipedia, Microsoft, Twitter, Facebook, evang und kath. Kirchen, Freikirchen und Sekten, Klöster, Jesuitenorden, Jakobinerorden und alle sonstigen Orden, Christusbruderschaften, Diakonie, Caritas Freimaurerlogen und freimaurerischen Organisationen wie Rotary, Lions, Inner Wheel Clubs, Service Clubs, Soroptimists, Zontas, Kiwanis, Old Tablers, Round Tables, Stiftungen, Banken und Sparkassen, Bundesbank, Landesbanken, Beamtentum aller Arten incl. Justizbeamte und Lehrerschaft und Finanzbeamte und Postbeamte und Bahnbeamte (waren die Stasi des Westens) und sonstige Beamte aller Ämter und Behörden, Ministerien, Landratsämter und Rathäuser, Staats(lügner und -lügen)schutz, Verfassungs(lügner und -lügen)schutz, Kripo, Teile der Polizei, so gut wie alle Bundestags- und Landtagsabgeordneten aller zugelassenen Parteien und sonstige Volkszertreter bis hin zu den Landräten, 1., 2. und 3. Bürgermeistern, Stadträten, Gemeinderäten, EU-Abgeordneten.
    All diese Stellen sind mehrheitlich bis ganz mit verheimlichten Juden besetzt, mit wahrheitstodfeindlichen Juden, die keine Freunde des deutschen Volkes sind, obwohl sie sich selbst als Deutsche und als Christen oder Gutmenschen ausgeben seit der Nachkriegszeit. Also auch fast alle heutigen Beamtenpensionäre sind Juden.

    https://ia600606.us.archive.org/29/items/DerAnteilDesJudentumsAmZusammenbruchDeutschlands/AnteilDesJudentumsAmZusammenbrucheDeutschlands.pdf

    Schrift von 1919, also unmittelbar nach Ende des 1. Weltkriegs und nach der verheimlicht jüdischen kommunistisch-bolschewistisch-zionistischen Machtübernahme und dem freimaurerisch-jesuitischen Ausrufen der Weimarer Räterepublik, analog wie in Russland der Kommunismus jüdisch erzwungen wurde und mind 70 Millionen germanischstämmige Russen in der Zeit des jüdisch beherrschten Sojetkommunismus ermordet wurden (Räte heißt auf russisch sowjet), eine verheimlciht jüdisch besetzte Weimarer Räterepublik-Regierung, -medien und .-schlüsselstellen, während der das Deutsche Volk von 1918 bis 1932 vollkommen entrechtet, bestohlen und ausgeplündert, ausgehungert, zermürbt, terrorisiert, dezimiert, zersetzt und verelendet wurde, durch jüdische Kriminelle in Presse, Ämtern und Würden, und Schlüsselstellen.

    Sucht Euch zäh, speichert und lest und verbreitet die Millionen und Abermillionen jüdisch unterdrückten nichtkrichlichen Schriften und Buchtitel mit Wahrheit, aus den Jahren 1890-1955, die das Judentum mit Macht und Gewalt, aber heimlich, still und leise, vor uns unter Verschluss hält, aus dem Verkehr zieht und beschlagnahmt wo immer eines auftaucht, längst aus den Büchereien und Bibliotheken entfernt hat, denn auch diese sind seit der Nchkriegszeit verheimlicht jüdisch besetzt, z.B. diese ca. 20seitige Schrift von 1919, also unmittelbar nach Ende des 1. Weltkriegs: „Der Anteil des Judentums am Zusammenbruch Detuschlands“

    Hier kostenlos: (unbedingt speichern und doppelt sichern, denn ein Heer von Juden löscht und sperrt diese links täglich hunderttausendefach:

    https://ia600606.us.archive.org/29/items/DerAnteilDesJudentumsAmZusammenbruchDeutschlands/AnteilDesJudentumsAmZusammenbrucheDeutschlands.pdf

    Gefällt mir

  3. Also wirklich : Respekt ! Diese Antwort – klar und präzise, kein Herumgefuzzel, keine Gefühlswallungen – einfach und klar wird gesagt, was zu sagen ist, werden die Fakten in die richtige Ordnung gebracht.

    VIELEN DANK !

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s