3 Tage Ordnungshaft

Das Landgericht Düsseldorf hat mich, mit Beschluss vom 18.07.2017, zur Zahlung eines Ordnungsgeldes verurteilt. Über diesen Nebenkriegsschauplatz berichtete ich hier:

Beschluss für Blog zensiert

Wenn man bedenkt was die jüdischen Kläger ursprünglich gefordert haben, möchte man die Richter für ihr „mildes“ Urteil fast loben.

Forderung 250000

Eine Schande bleibt es trotzdem, wenn ein deutsches Gericht sich jüdischen Interessen verpflichtet fühlt und ein solches Urteil spricht.

Da ich nicht gewillt bin jüdische Forderungen finanziell zu unterstützen, muss ich mich der herrschenden Gewalt beugen und die Alternative in kauf nehmen. Die Ladung zum Strafantritt kam also nicht überraschend.

Typisch jüdisch, wurde für diesen Akt der Frechheit auch noch Zahlung von Anwaltskosten verlangt.

 

Mit Schreiben vom 25.09.2017 habe ich fristgerecht Beschwerde eingelegt:

Henry Hafenmayer · Stemmerstr. 1 · 46145 Oberhausen · ePost EndederLuege@hushmail.com

Oberhausen, den 25.09.2017

Landgericht Düsseldorf
Werdener Str. 1
40227 Düsseldorf

Kopie an: Oberlandesgericht Düsseldorf, Cecilienallee 3, 40474 Düsseldorf

Aktenzeichen: 12 O 73/17 – Kostenfestsetzungsbeschluß vom 14.09.2017 (Posteingang 22.09.2017)

Beschwerde gegen diesen Beschluß

Hiermit lege ich gegen den Kostenfestsetzungsbeschluß vom 14.09.2017 – Aktenzeichen 12 O 73/17 – sofortige Beschwerde ein.

B e g r ü n d u n g :

Die als Antragsteller benannte Institution ist keine legitime Einrichtung, um im Sinn oder zum Wohl des deutschen Volkes zu handeln. Mithin ist diese nicht berechtigt, Klagen gegen anständige Deutsche zu führen, wenn diese ihrer Pflicht nachkommen, das deutsche Volk auf die Machenschaften der Juden und ihrer Helfer aufmerksam zu machen.

Auch ist davon auszugehen, daß die Verfahrensbevollmächtigen keine Deutschen sind, keine Interessen des deutschen Volkes vertreten und nicht berechtigt sind, für ihre schmutzigen Spielchen noch Bezahlung zu verlangen.

Wenn Sie als deutsches Gericht diese Machenschaften decken, unterstützen und versuchen, zu legitimieren, machen Sie sich zum Mittäter. Seien Sie sich im klaren darüber, daß solche Mittäterschaft nach Beendigung der noch bestehenden Besatzungszeit auch gerichtlich untersucht und ggf. geahndet wird.

Henry Hafenmayer

 

Neben diesem Verfahren vor dem Landgericht, habe ich 2 Klagen gegen die Machenschaften der lfm beim Verwaltungsgericht in Düsseldorf eingereicht.  Der weitere Verlauf bleibt abzuwarten.











Autor: endederluege

Hier stehe ich, Henry Hafenmayer, ehemaliger deutscher Lokführer. Ich kann dem Völkermord an meinem Volk nicht mehr tatenlos zusehen. Ich tue meine Pflicht. Ich tue was ich kann.

8 Kommentare zu „3 Tage Ordnungshaft“

  1. Das das „beglaubigte Abschrift“ drauf steht, hat seinen Grund. Die versenden nur rechtsungültige Entwürfe, ungültige Abschriften usw., um sich vor der Haftung zu drücken.

    Da liegt ein Denkfehler vor. Es handelt sich ganz eindeutig NICHT um deutsche Gerichte! Dort werden grundsätzlich keine deutschen Interessen vertreten. Im Gegenteil, wessen Interessen dort im Grundsatz vertreten werden, muss ich wohl nicht genau schreiben. Das muss doch jedem Widerständler klar sein?! Und wenn euch das doch eigentlich klar ist, warum nehmt ihr an diesen Schauprozessen bei diesen deutschfeindlichen Scheingerichten teil? Deren „Urteile“ stehen bereits bei Festlegung des Verhandlungstages fest! Das müsst ihr doch wissen?!

    „Wenn Sie als deutsches Gericht diese Machenschaften decken, unterstützen und versuchen, zu legitimieren, machen Sie sich zum Mittäter.“

    Ein Gericht kann man nicht zur Verantwortung ziehen, sondern nur Menschen. Also muss man auch die Menschen direkt anschreiben, die man zur Verantwortung ziehen möchte. Jegliche Institutionsbezeichnungen lässt man deshalb ganz bewusst in solchen Schreiben weg. Außerdem schreibt man die Menschen an ihrem privaten Wohnsitz an.

    Noch besser ist es jedoch, daß man sich überhaupt nicht für diese Scheingerichte angreifbar macht. Wenn man einen Brief vom System (oder eines deren Scheingerichte) erhält, so ist das ein eindeutiger Beleg dafür, daß man etwas falsch gemacht hat.

    Mein Tip: Arbeitet verdeckt im Untergrund, nicht greifbar, hinterhältig und unfair! Gegen Gegner die grundsätzlich unfair kämpfen, kann man mit fairen Mitteln nicht gewinnen. Wenn jemand von 100 Meter Entfernung mit einem MG auf euch zielt und versucht euch damit zu töten, stürmt ihr dann mit euren Fäusten auf denjenigen zu, weil ihr ja fair kämpfen wollt?

    Was arabeske654 schreibt ist absolut korrekt. Die BRD ist ein feindliches Besatzungskonstrukt und führt einen Vernichtungskrieg gegen das deutsche Volk.

    Gefällt mir

    1. Verehrter Schreiber,

      Sie haben es noch nicht verstanden, warum der Weg vor die Judikative wichtig ist. Es soll jeder tun, was er für richtig hält. Ihr Vorschlag, „schön geheim und unangreifbar“ zu bleiben, hat offensichtlich noch nicht dazu geführt, daß wir das deutsche Volk als „Frei“ betrachten können. Oder?
      Die Wahrheit wird sich nur durchsetzen, wenn sie laut und offen ausgesprochen wird. Dies fürchtet die Lüge am meisten!

      Und all die Verwirrungen, ob etwas unterschrieben ist oder nicht…. Das System „BRD“ hat derzeit die Macht, so einfach ist das.
      Ändern wir das!

      GruSS H H

      Gefällt mir

      1. Jedenfalls hat es dazu geführt, daß ich (im Gegensatz zu einigen anderen), noch in gewisser Freiheit verweilen kann und so meine Handlungsfähigkeit nicht total eingeschränkt ist. Davon einen Freiheitskampf so zu führen, daß man vom Gegner in den Kerker geworfen wird, halte ich nicht für ein Konzept, bei dem man mehr Freiheit erlangt, sondern noch das letzte Rest an Freiheit verliert.

        Das System ist eben ein Unrechtsstaat (wenn man es denn überhaupt Statt nennen möchte) durch und durch und hat aber derzeit noch die Macht seine Staatssimulation durch Zwang, Gewalt und Meinungsunterdrückung zu halten. Tut mir leid, ich sehe nicht, was es bringen soll, beim gezinkten Systemspiel der „Judikative“ mitzumachen. Dort wird man niemals Recht bekommen, in den Bereichen, auf die es ankommt. Das System unterhält doch keine Justiz, mit der es sich selbst zu Fall bringen kann. Unser Gegner ist ja schließlich nicht blöd. Das sogenannte „Dritte Reich“ ist z. B. auch nicht unter Ausnutzung deren eigener Justiz zu Fall gekommen, sondern auf bekanntem anderen Wege. Schön wäre es gewesen, wenn die damaligen Gegner sich auf die NS-Justiz verlassen hätten. Viel Leid und Elend wäre nicht nur Deutschland, sondern der ganzen Welt erspart geblieben.

        Bei den BRD-Scheingerichten teilzunehmen ist für mich vergleichbar wie ein Kasinobesuch. Der Kasinobetreiber gewinnt immer. Deswegen spiele ich in keinem Kasino und versuche so weit dies irgend möglich ist, die Teilnahme am Gerichtskasino der BRD zu vermeiden. Wenn man vor ein Gericht ziehen möchte, sollte man dann nicht eines auswählen, wo man gute Chancen auf Erfolg hat? Die BRD-Gerichte scheiden für mich daher aus.

        Wie gerne würde auch ich die Wahrheit laut und offen aussprechen! Dafür wandert man jedoch derzeit hier mit ziemlicher Sicherheit in den Knast. Das System hat zudem die Mittel, diese Einknastung als richtig und notwendig den anderen Menschen einzureden.

        Nur mal so angedacht jetzt, daß ist natürlich total falsch und illegal und keiner sollte dies tun, aber irgendwann kommen bestimmt so ein paar Verrückte auf die Idee und hacken sich unerkannt in die GEZ-Medien rein und verbreiten dann dort bestimmte Inhalte über deren Fernsehsender und Weltnetzseiten. Man stelle sich vor, ein paar Tage lang gäbe es in den GEZ-Medien nur Dokumentationen zu sehen, die ein ganz anderes Bild von diesem Land und seiner Geschichte zeichnen. Damit könnte man in kurzer Zeit sehr viele Menschen erreichen und da dort dann andere Inhalte zu sehen sind, gibt es bestimmt auch viele interessierte Zuschauer, die da mit großem Staunen verfolgen, was da auf einmal alles so gesagt und gezeigt wird, was man dort vorher nie gesehen hat. So ein Kontrollverlust fürchten die Lügner meiner Ansicht nach sehr viel mehr, als Gerichtsprozesse bei Systemgerichten, die sie vollständig kontrollieren. Also die Wahrheit könnte in dem Sinne auf diesem Wege laut und offen ausgesprochen werden, ohne das man weiß wer es war 😉

        Gefällt mir

      2. Schlußendlich sollten alle(!) gangbaren Wege beschritten werden. Der „Königsweg“ besteht nicht nur aus einem Pfad sondern setzt sich aus vielen Pfaden zu diesem zusammen.

        Grundlos an denen Kritik zu üben, die einen Teil dieses Kampfes vor der Judikative ausfechten – denn auch hier sind deutsche Menschen beteiligt die nicht alle Bescheid wissen wem sie durch ihr Zutun dienen(!) – ist jedenfalls keine anständige „deutsche“ Art 😉 Das alles schon unter vollständiger Kontrolle ist, ist eine Illusion die Ihnen die jüdische Propaganda mit auf den Weg gibt. Demoralisieren ist die älteste Kampftaktik der Juden. Leider fallen noch zu viele auf diese herein.

        Jeder sollte dort und auf die Weise wie es ihm möglich ist, kämpfen um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Kritisieren sollten Sie eher „Jene“ die nichts tun!

        Mehr Zeit möchte ich hier nicht damit verbringen, immer und immer wieder die selben Grundsätze zu erklären. Es gibt wichtiges zu tun!

        GruSS H H

        Gefällt mir

  2. Das Deutsche Reich – Deutschland befindet sich de facto und de jure im Krieg. Die BRD ist die Partisanenorgansisation des Feindes um den Krieg, von Flächenbombardierung und den Konzentrationslagern in denen Deutschen dem Hungertod preis gegeben werden, fort zu lenken auf eine subtile nicht offen erkennbare Ebene. Mit psychologischen Mitteln und militanter Unterdrückung wird der Krieg im besetzen Deutschen Reich weiter geführt, durch eben jene Terrororganisation, von der ein großer Teil des Deutschen Volkes glaubt sie wäre ihr „Staat“.
    Jeder der sich dieser Terrororganisation andient oder sie unterstützt, sei es durch Unkenntnis der Sachlage oder durch Vorsatz zur Erlangung privater Vorteile, macht sich, so er deutschen Blutes ist, zu einem Überläufer im Dienste der Feindstaaten.
    Weder die Bundesregierung, noch die Parteien der BRD handeln im Sinne des Deutschen Volkes, sie sind Teil dieser Terrororganisation des verdeckten Krieges gegen das Deutsche Volk und müssen als solches, als Feind erkannt, anerkannt und behandelt werden.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s