So funktioniert „Recht“ in der BRD

Am 27. April 2017 habe ich Ihnen von einem Fall berichtet, der sehr anschaulich demonstriert, wie sich die willigen Helfer im BRD System, gegenseitig unterstützen und decken.

Am 6. Juli 2017 fand die Verhandlung im Amtsgericht Hof statt. Von der Richterin des Amtsgerichts, Preiß, wurde Frau Wilfert in erster Instanz zur Zahlung von 120 Tagessätzen à 45,00 €, zzgl. Gerichtskosten, verurteilt. Staatsanwältin in diesem Verfahren war eine Frau Phillip. Gegen das Urteil „im Namen des Volkes“, legte Frau Wilfert Berufung ein. Einige, von ihr kommentierten, Auszüge aus dem Urteil, möchte ich Ihnen hier präsentieren.

1 BlogUrteil S 2

2 Bloghandschriftlich weiter

3 BlogUrteil S 3

Ein Termin für die Berufungsverhandlung wurde für den 17.01.2018 angesetzt. Da Frau Wilfert zur Zeit sehr erkrankt ist, und ein Rechtsanwalt beauftragt, könnte es zu einer Terminverschiebung kommen.

Interessant finde ich an dieser, zu erwartenden Veranstaltung der Inquisition, die Richterin. Frau Anke Schattner ist neben ihrem „Richteramt“, Mitglied einer netten Gruppierung, der „Soroptimist International“. Erschrecken Sie nicht, weil sie diesen Namen vielleicht noch nie gehört haben. Mir ging es nämlich auch so. Deshalb schauen wir doch mal etwas genauer hin.

Service Clubs (Das englische Wort „service“ bedeutet im Deutschen „Dienst“.) sind international agierende, soziale Netzwerke bzw. Vereinigungen, die in der Tradition des englischen Clublebens stehen. Zu den bekanntesten Service-Clubs zählen die vormals rein männlichen Clubs Rotary, Lions-Club und Kiwanis sowie die ausschließlich weiblichen Clubs Zonta, Soroptimist und Ladies Circle. Round Table ist ein Club ausschließlich mit männlichen Mitgliedern unter 40 Jahren. (Quelle: Metapedia)

Wen das jetzt nicht schon hellhörig macht, der lese doch einfach weiter…..

Service Clubs wollen die weltweite Kommunikation zwischen den Völkern fördern, ohne – zumindest in Deutschland – greifbare Beiträge zum Erhalt von nationalem Volkstum, nationaler Kultur und der Volksgemeinschaft zu leisten. Sie sind vornehmlich ein Kader für Profiteure vornehmlich der weltweit operierenden Wirtschaft und stehen als global agierende Vereinigungen eher im Dienste der multikulturellen Gesellschaft, des Globalismus sowie der Umerziehung auf dem Gebiete der BRD.

In derlei Vereinigungen finden sich sehr zahlreich sogenannte „Gutmenschen“, welche dort ihre charakteristischen sozialen, mildtätigen Neigungen leben können. Nach einer begrifflichen Unterscheidung, die der Soziologe und Politiker Max Weber eingeführt hat, handelt es sich dabei um ein „gesinnungsethisches“ Vorgehen (im Unterschied zu einem „verantwortungsethischen“ Vorgehen), insofern ein Zelebrieren der „richtigen“ Gedanken hier im Vordergrund steht, vorliegende Mißstände jedoch nicht benannt werden (da auch Service Clubs, nach freimaurerischem Vorbild, die offene politische Debatte in ihren Kreisen geächtet haben). (Quelle: Metapedia)

Eine „unabhängige“ Richterin der BRD Justiz, die sich in ihrer Freizeit aktiv für die Abschaffung des deutschen Volkes einsetzt, soll also ein Urteil „im Namen des Volkes“ sprechen. Natürlich wird in diesen Urteilen nie erwähnt, im Namen welchen Volkes. Man kann getrost davon ausgehen das es nicht das deutsche Volk ist, dem mit Urteilen dieser Akteure, ein Dienst erwiesen werden soll.

Es verhält sich mit diesen Urteilen wie mit dem sog. Jugendschutz in der BRD. Tatsächlich ist es „Judenschutz“ den diese, vom deutschen Volk gut bezahlten, Verbrecher betreiben. Denn die Jugend wird in diesem System nicht vor Pornografie, Gewalt, Frühsexualisierung oder Genderwahn geschützt. Vermischung und Weltoffenheit sind den Mitgliedern solcher Logen wichtiger als die Erhaltung der Völker. Die Umsetzung der jüdischen Pläne wird von den Institutionen, wie der Landesanstalt für Medien (LfM), vorangetrieben.

Anke Schattner
Richterin Anke Schattner (Links die Erste – wie treffend)

Nun aber mal weiter im Text.

Vorenthalten möchte ich Ihnen natürlich nicht, was Frau Wilfert an das Gericht schrieb:

Marianne Wilfert Marktpl. 3
95197 Schauenstein
Tel. 09252-6404

Landgericht Hof
Berliner Platz 1
95030 Hof

13. Dezember 2017

Sehr verehrte Frau Richterin Anke Schattner,
Sehr geehrte Damen und Herren,

AZ 2 Ns 218 Js 12457/16 – Anträge

1) Hiermit beantrage ich die Einstellung des Verfahrens
a) wegen Geringfügigkeit
b) wegen Recht auf freie Meinungsäußerung
c) in Würdigung der G e s a m t a k t e n des Verfahrens,
d) last but not least, weil keinerlei Bedrohung oder Beleidigung durch mich ausging

Begründung:
zu a) Geringfügigkeit, ja völliges Nichtvorhandensein meiner angeblichen „Tat“, ganz im Gegensatz zu den der weithin bekannt gewordenen, tatsächlichen, schier kolossalen Straftaten von wenigen Machthabern der Medien und der weltlichen und frommen Nomenklatura, wie sie Millionen erkennen. Straftaten, die Millionen Wahrheitsliebende haben aufwachen lassen. Vertuschte Straftaten, die der Aufarbeitung durch Polizei und Justiz harren. Um nur einige zu nennen:

Großflächige schon jahrelange geoengineerings u. chemtrails-Versprühungen aus Flugzeugen mit hochgiftigen, zu Nanopartikeln feinstvermahlenen Schwermetallen wie Aluminium, Barium Strontium, Arsen, Zink, Blei, Brandbeschleunigern, Biowaffen, dadurch schleichende Vergiftung und Unfruchtbarmachung von Erdboden, Wasser, Luft, Natur und jeder Zelle von Mensch, Tier und Natur, durch chemtrails auch Sonnenverdunkelung, so dass Pflanzen keine Vitamine u Mineralstoffe u. Spurenelemente bilden können, HAARP, ELF-Wellen, Manipulation des Erdmagnetismus, somit menschlich gemachte Temperatursprünge u. Wetterextreme u. -katastrophen u. Erdbeben u. Wassermangel u. Hungernöte u. Klimaerwärmungsschwindel, u.a. mit dem Ziel der Poolverschiebung und des Poolsprungs, mafiöse CBL- und PPP-Geheimverträge, Einladung u. Einschleusung von Millionen Fremdrassigen, Veruntreuung deutscher Renten und Werte für Fremde u. für Rettung von Bankstern, Spekulanten u. Zinswucherer, MK-Ultra, Genmanipulation, Schändung von Kindern und Jugendlichen in Kindergärten u. Schulen durch Genderisierung u. Unkultur u. Verbildung u. durch Medienlügen, geplante Seuchen, verseuchte Impfungen, Schändung von Sprache, Bildungssystem u. Gesundheitssystem, Biowaffen, Verkrebsung, Nahrungsmittelvergiftung, Geschichtsfälschungen größten Ausmaßes bis heute und schon mind. seit dem Blutbad von Verden an der Aller 782 n. Chr. bis heute, wo 4500 Bekehrungsunwillige im Zug der blutigen Zwangschristianisierung geköpft wurden im Namen der Kirche und ihrer weltlichen Kollaborateure und unzählige weitere Bekehrungsunwillige verstümmelt und zu Tode gefoltert wurden als angebliche Ketzer und Hexen im Namen des Christentums.

zu b) Die deutsche Sprache erlaubt, sich präzise auszudrücken. Sie werden mir sicher zustimmen, dass es nicht gleich zu bewerten ist, wenn von einem „Angesicht“, einem „Gesicht“ oder einer „Fresse“ die Rede ist. Mein Reden war stets höflich, anständig und sachlich, in Niveau der Ausdrucksweise zwischen „Angesicht“ als „Gesicht“. Es liegt mir von Natur aus fern, irgend jemanden zu bedrohen oder zu beleidigen. Jede Lüge ist meines Erachtens zu bekämpfen. Wahrheit, Gewissen, Gerechtigkeitssinn, Unbestechlichkeit, und präzise, allgemeinverständliche, deutsche Sprache ohne Thementabus, Sprachtabus, und ohne Beweisverbote muß dabei nicht nur erlaubt, sondern unbedingt geboten sein, auch u. gerade bei Bürgerversammlungen und erst recht bei Gerichten.

zu c) Die verantwortlichen Stadtoberhäupter hatten zu Wortmeldungen bei der Bürgerversammlung ausdrücklich eingeladen und aufgefordert. Auch der verantwortliche Landtagsabgeordnete Klaus Adelt bot seinerzeit, und bietet bis heute, auf seiner Webseite, den Bürgern wörtlich an und fordert ausdrücklich auf „Sprechen Sie mich an. Politik lebt vom Dialog. Ich freue mich auf Ihre Meinung und ihre Vorschläge.“ Diese Webseite fehlte in den Akten, so dass ich sie der Richterin in Kopie übergab.

Meine Erkenntnis und die Erfahrung der Mehrheit der Leute ist jedoch, daß beim Ansprechen jedweder wirklich wichtiger und bewegender Themen die polit. Verantwortlichen, so auch die vor Ort, Herr MdL Klaus Adelt und auch der 2. Bgm. Walter Köppel, trachten, jegliche Kritik und jeglichen echten Dialog stets im Keim zu ersticken.

Meine Aussage „Von einem Kommunisten lasse ich mich nicht mundtot machen.“ gegenüber 2. Bgm. Herrn Walter Köppel, habe ich nie bestritten. Dies war meine knappe, sachliche Reaktion auf zuvor von diesem Herrn erlebte Lächerlichmachung, Ehrabschneidung und versuchte Ausgrenzung und Mundtotmachung meiner Person („Querulant“, „Störenfried“, „Eine die nicht hierher gehört.“ u.v.a.m.). Obwohl ich in dem Moment innerlich erregt war ob dieser zuvor erlittenen Entehrung und Besudelung, ließ ich mich nicht auf dieses Niveau niederdrücken, blieb gefasst und ruhig. Diese meine besagte Antwort war weder inhaltlich, noch in Ton oder Haltung, eine Beleidigung oder gar Bedrohung. Die KPD ist eine zugelassene Partei in der BRD, mit Landesorganisationen in acht Bundesländern, auch einem westlichen. Da sie in Bayern keine Landesorganisation hat, sind viele kommunistisch Gesonnene bekanntermaßen in anderen Parteien aktiv.

Zu meiner Aussage „Sie haften für Ihr Handeln.“ gegenüber MdL Klaus Adelt: Jeder Automechaniker, Elektriker, Dachdecker usw. haftet für die Qualität seiner Arbeit und dafür, dass durch seine Arbeit keinem ein Schaden zugefügt wird, kein schlecht angezogener Reifen einen Unfall auslöst, kein Stromschlag Leib und Leben schädigt, kein Dach bei Sturm davonfliegt. Die Haftung gilt auch für politisch Tätige und Bedienstete der Firma BRD-Finanzagentur-GmbH. Das ist längst ein offenes Geheimnis.

Eine wesentliche Akte, nämlich die 8 Seiten meines Aushanges, die der Polizei vorgelegen hatten, waren von KHK Michael Latendin n i c h t an das Gericht weitergegeben worden, wie ich bei Akteneinsicht am Tag vor der Amtsgerichtsverhandlung zu meinem höchsten Erstaunen bemerkte. Erst fast am Ende der Verhandlung hatte ich die Möglichkeit, dies anzusprechen. Das war sowohl der Richterin Frau Ursula Preiß als auch dem Zeugen KHK Michael Latendin unwillkommen. Ich konnte jedoch Kopien der fehlenden Seiten an die Richterin Frau Ursula Preiß übergeben mit der Bitte, sie zu den Gerichtsakten zu nehmen und zu berücksichtigen, und dieses merkwürdige ursprüngliche Fehlen auch im Protokoll der Verhandlung zu vermerken. Diese Akte wurden jedoch während der Verhandlung weder gelesen, noch berücksichtigt.

zu d) Den Gerichtsakten konnte ich am Tag vor der Amtsgerichtsverhandlung weiter entnehmen, daß in den letzten Jahren unzählige Bürger ihren Unmut über die SPD-Politik gegenüber MdL Herrn Klaus Adelt bekundeten, durch wütende Anrufe bei seinem Bürgerbüro und auf vielerlei andere Weisen bis hin zum Reifenzerstechen an einem Auto eines SPD-Bürger-büro-Mitarbeiters. Die übelsten Anrufe und strafbaren Attacken versuchten die von Klaus Adelt offenbar dahingehend instruierten und abhängigen Mitarbeiter, bei Polizei und Gericht meiner Wenigkeit anzudichten, obwohl sie sich nicht einmal erinnern konnten, ob die Anrufer männlich oder weiblich waren.

Weiter konnte ich den Gerichtsakten am Tag vor der Amtsgerichtsverhandlung entnehmen, dass Herr MdL Klaus Adelt sich sogar zum zweimaligen längeren illegalen Abhörenlassen meines Telefonanschlusses verstiegen hatte, ohne die bezweckten Beweise gegen mich beibringen zu können. Er entlarvte sich damit selbst als Scheindemokrat scharf totalitärer Prägung, der Kritiker des Systems abhören lässt. Sein sonst so betont volksnahes, leutselig-spaßiges Auftreten gegenüber den potentiellen Wählern entpuppt sich damit als Doppelzüngigkeit und Heuchelei.

Es ist aus Verantwortungsbewusstsein für das große Ganze, und aus Sorge um unsere Kinder und Enkel, aus Sorge um das Wahre, Gute, Schöne, Gesunde, Echte, Ideale in Natur und Kultur unseres Volkes und Landes, um es den nachfolgenden Generationen nicht so geschändet und erniedrigt zu hinterlassen, wie es von Verbrechern erzwungen wurde, daß ich mir ein Herz gefasst hatte und mich überwunden hatte, öffentlich zu sprechen, indem ich den angebotenen Dialog in Anspruch nehmen wollte auf der Bürgerversammlung, und mit Herrn MdL Klaus Adelt.

Dafür wurde ich illegal bespitzelt im ausdrücklichen Auftrag von Herrn MdL Klaus Adelt persönlich, und massiv entehrt, besudelt, eingeschüchtert und kriminalisiert durch 2. Bgm. Herrn Walter Köppel. Auch bedroht wurde einzig und allein meine Wenigkeit, nämlich körperlich schmerzhaft am Arm gegriffen und gewaltsam hinausgedrückt aus der Bürgerversammlung durch 2. Bgm. Walter Köppel.

Sehr verehrte Frau Richterin Anke Schattner, sehr geehrte Damen und Herren, Sie haben als Richter und Staatsanwalt die höchste Verantwortung für die Wahrheit, Gerechtigkeit, Gewissenhaftigkeit, Tugenden, Sitten und Werte, und für die Zukunft unserer Lebensgrundlagen, unserer Kinder und Enkel, unserer Natur und Kultur. Ich appelliere an Sie, Ihre Kapazitäten auf die millionenfach bekannt gewordenen, schwerwiegenden Straftaten zu konzentrieren, die der Aufarbeitung harren. Ich hoffe, dass Sie nach genauer Prüfung aller Akten meine Unschuld anerkennen.

2) Seit meinen jüngsten Erfahrungen habe ich allerdings nicht mehr das Urvertrauen, daß die schwersten Lügen und Verbrechen gerichtsseitig selbstständig bekämpft werden, und daß diesem meinem Antrag auf Einstellung des Verfahrens gerechterweise stattgegeben wird. Allein die Tatsache, daß der alles noch verschärfende Hauptkläger gegen mich, Herr MdL Klaus Adelt, nicht gerichtlich geladen wurde, spricht Bände. Deshalb beantrage ich vorsorglich hiermit:

a) Ladung des Landtagsabgeordneten Klaus Adelt persönlich, als Zeuge zur Hauptverhandlung am 17.1.2018, um 9 Uhr früh, im Sitzungssaal 17 des Landgerichts Hof, unter Aufhebung seiner Immunität, da er der Hauptkläger gegen mich ist.

b) Ladung von Frau Gabriele Ramming, Zum Fuchsbau 7,95233 Baiergrün bei Helmbrechts. Sie ist die ehemalige Pächterin des Schützenhauses in Schauenstein, wo die Bürgerversammlung stattfand. Frau Ramming sollte mich aufgrund einer schon im Vorfeld gegebenen Anweisung des 2. Bürgermeisters Walter Köppel unter Hinweis auf ihr Hausrecht aus dem Schützenhaus hinauswerfen wegen angeblicher Pöbelei meinerseits. Das entnahm ich den Gerichtsakten am Tag vor der Verhandlung. Was sie jedoch nicht tat, da von mir keinerlei Pöbelei ausging.

3) Akteneinsicht durch mich. Bitte gestatten sie mir Akteneinsicht mit einer Person meines Vertrauens, da ich mich aus Kostengründen selbst vertrete.

Danke im voraus, sehr verehrte Frau Richterin Anke Schattner, sehr geehrte Damen und Herren, für Ihre Aufmerksamkeit. Es gibt kein Zurück zur Unwissenheit. Die innere menschliche und berufliche Einstellung und das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Wahrheitsliebe, Gewissen und Gerechtigkeitssinn bei jedem Einzelnen bei der Justiz werden zeigen, ob die Kapazitäten genutzt werden, j e d e Lüge zu bekämpfen, und j e d e Vertuschung von Verbrechen und j e d e s Verbrechen zu bekämpfen, unter akribischer, unvoreingenommener Prüfung, in dubio pro reo. Danke im voraus für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Adventsgrüßen

So weit nun das Vorspiel zum zweiten Akt. Vermutlich sind Sie genau so gespannt auf die Dinge die da kommen, wie ich. Wer der „unabhängigen“ Richterin schreiben möchte, kann es gerne tun. Vielleicht beantworten sie Ihnen sogar die Frage, wie es sich mit Ihrem Amt vereinbaren läßt, sich für die Globalisierung und Abschaffung unseres Volkes einzusetzen.



Autor: endederluege

Hier stehe ich, Henry Hafenmayer, ehemaliger deutscher Lokführer. Ich kann dem Völkermord an meinem Volk nicht mehr tatenlos zusehen. Ich tue meine Pflicht. Ich tue was ich kann.

13 Kommentare zu „So funktioniert „Recht“ in der BRD“

  1. Etwas weiter unten findet Ihr den ersten Teil des Briefes vom 13.6.2018, den ich an das Amtsgericht Hof, Berliner Platz 1, 95030 Hof, geschrieben habe, als Antwort auf eine Anklageschrift, vom 28.5.2018, wegen angeblicher Volksverhetzung nach §§ 130.

    Bitte unterstützt mich auch bei meiner Berufungsverhandlung am 6. Juli 2018, um 9 Uhr früh, vor dem Landgericht Hof, Berliner Platz 1, 95030 Hof (Nordostbayern). Der Landtagsabgeordnete Klaus Adelt, SPD, hatte mich angezeigt, weil er sich angeblich von mir bedroht und beleidigt fühlte, weil ich gesagte hatte: „Sie haften für Ihr Tun und Lassen.“ Ich wurde zu 5400 € Strafe + Gerichtskosten verurteilt von der Richterin Ursula Preiß und der Staatsanwältin Melanie Philipp vom Amtsgericht Hof. Der Landtagsabgeordnete Klaus Adelt war gar nicht geladen worden, weder vom Amtsgericht, noch jetzt für die bevorstehende Berufungsverhandlung vor dem Landgericht, obwohl ich die Richterin Anke Schattner ausdrücklich darum gebeten hatte. Das allein zeigt schon, daß es hier gar nicht um Wahrheitsfindung geht.

    Es ist politische Justiz, bei der die Aussprecher der Wahrheit schlechter gestellt werden als Mörder, und enteignet werden, denn ich habe zwar keinerlei Ersparnisse mehr, aber noch mein Haus in dem ich wohne,, und nach diesem wurde von der Richterin Ursula Preiß schon in der 1. Verhandlung gefragt.

    Da mein eigener PC von 3 Männern des Staatslügenschützes (genannt K5 Staatsschutz) am Gründonnerstag vor Ostern 29.3.2018 beschlagnahmt wurde, und mein email-account seitdem nicht funktioniert, schreibt mir bitte bis auf weiteres KEINE emails. Wenn jemand mit mir Kontakt aufnehmen will, gern telefonisch: Marianne Wilfert, Marktpl. 3, 95197 Schauenstein, Tel. 09252-6404
    =======================================================================================================

    Ihr Schreiben vom 6.6.2018 , AZ 8 Ds 218 Js 9478/17 vom Amtsgericht Hof, Berliner Platz 1, 95030 Hof, wegen angebl. Volksverhetzung nach §§ 130

    Sehr geehrter Herr Oberstaatsanwalt Armin Zuber,

    danke, daß Sie mir Gelegenheit geben, mich zu äußern. Ich weise die Anklage zurück auf diejenigen, die mich angezeigt haben, denn sie haben sich damit selbst als auserwählte irregeleitete Wahrheitsfeinde und Betrüger entlarvt.

    Verhetzt wird einzig und allein das echtdeutsche Volk, Tag für Tag, Stunde für Stunde, Minute für Minute, seit 73 Jahren. Man braucht nur die Zeitung aufzuschlagen, Rundfunk- oder Fernsehgerät einzuschalten, eine Schule, Bücherei, Buchhandlung oder politische, kirchliche oder geschichtliche Veranstaltung zu besuchen. Rund um die Uhr findet eine offene plus unterschwellige, mosaische Kriminalisierung, Verhetzung, Entehrung, Verleumdung und Besudelung des deutschen Volkes statt, durch irregeleitete Feinde der Wahrheit und des deutschen Volkes, die sich als Deutsche ausgeben, aber in Wirklichkeit das deutsche Volk zutiefst hassen, weil man ihnen das eingebläut hat.

    Doch vor der Geschichte haben diese mosaischem Jahrhundertlügen und Geschichtsfälschungen keinen Bestand, auch nicht die Vergasungslügen.

    Reine homogene Völker und Rassen sind heilig und göttlich. Das ist ein Naturgesetz. Denn nur bei Erhaltung der Blutreinheit und Homogenität, und damit der Wehrhaftig-keit gegen Bösartige, kann sich ein Volkstamm und eine Rasse die Freiheit erhalten und von Generation zu Generation höher entwickeln, zu der Kulturhöhe, wie es Ger-manien, eine Hochkultur, war. Und auch Deutschland u.a. in den Zeiten Mozarts, Schillers, Lessings, oder Bismarcks, oder Kaiser Wilhelms II, oder Adolf Hitlers . Ge-nau deswegen wurden diese erstgenannten volksnahen aufklärenden Geistesgrößen im Auftrag der bösartigen Mosaischen ermordet. Oder volksschützende deutsche Staatsmänner freimaurerisch-jesuitisch zur Abdankung gezwungen, wie Bismarck. Oder unbestechliche volksnahe Monarchen kommunistisch-bolschewistsich gestürzt, wie Kaiser Wilhelm II. Oder volksnahe, unbestechliche, geschichtskundige, hochintel-ligente Staatsmänner wie Adolf Hitler und auch seine Getreuesten talmudisch be-kämpft und fast alle ermordet Im Auftrag von bösartigen, skrupellosen Drahtziehern hinter den Kulissen, die das breite deutsche Volk mit der linken Hand terrorisieren, körperlich und geistig und seelisch vergiften, um jeden Preis unwissend halten wollen, aber nach außen die Maske des Wohltäters, Samariters, Lehrers und Erziehers, Arztes und Geistlichen tragen. Das arbeitsfreudige deutsche Volk soll den Mund halten und am besten auf den Knien rutschen vor diesen meist mosaischen Drahtziehern.

    Dieses „auserwählte Volk“ ist weder ein Volk, noch göttlich auserwählt. Sondern das Gegenteil: Es sind Mischrassige, die von ihren Führern, den Bösartigsten und Skru-pellosesten der Bösartigen, einer Mafia, auserwählt wurden, ihnen für völkermörderi-sche Pläne zu dienen.

    Eine kleine Anzahl von nur 666 bildet die völkerfeindliche, kommunistisch-bolschewistische Spitze. Mark Lombardi (der deswegen ermordet wurde) und viele andere haben das sehr gut erforscht und dokumentiert.

    Mit Hilfe des geschickt religiös verpackten Auserwähltheitsdünkels werden die Mischrassigen geführt, das zu tun, was diese ultrareiche Mafia an der Spitze ihnen vorgibt. Diese 666 Oligarchen sind hochgradig Mischrassige, teils hochgradig inzestuös, kabbalistisch, satanistisch, okkulte Schwerstkriminelle, teils Pädophile okkulte Kindermörder, schrecken auch vor Atombombeneinsatz und Zerstörung des ganzen Planeten incl. Selbstzerstörung nicht zurück: jesuitische und jakobinische (doch sie schlüpfen auch blitzschnell unter andere Namen und Kutten), d.h. bolschewistische und zionistische Oligarchen von Glaubensorganisationen und von Hochgradfreimaurern, heute fast alle khazarischer ostjüdischer Herkunft), deren generationenübergreifender, immer weiter fortgeschriebener Plan seit 2600 Jahren es ist, die homogenen reinen Rassen, Völker, Kulturen und Hochkulturen zu vermischen, und damit zu verderben und wehrlos zu machen, um sie zu vernichten, was geschehen ist u.a. mit den Sumerern, Etruskern, Alt-Persern, Alt-Griechen, Alt-Römern, Alt-Armenier, Mayas, Inkas, Azteken, Teile der Buren, deren Kulturen und Hochkulturen allesamt auf germanische Stämme zurückgingen. Jeder, der noch Denkvermögen hat, erkennt, wie zahlloses Bösartiges seit 1914-1932 und erneut seit 1945 bis heute mit dem Deutschstämmigen Volk und auch mit den germanischstämmigen Palästinensern geschieht.

    Alle aufgezwungenen Kriege auf germanischem und deutschem Boden seit der bluti-gen Zwangschristianisierung von ca. 500 n. Chr. bis ca. 1500 n. Chr., alle Entzweiungen und Spaltungen Germaniens, und Abtrennungen von Gebieten, alle Zersetzung und Stürze von art-eigener germanischer Ordnung, aller Aufbau falscher Feindbilder gegeneinander um Bruderstämme gegen Bruderstämme gegeneinander in Kriege zu hetzen, geplante Seuchen und Hungersnöte und Wasserverknappung, Verschleppung von Germanen und Deutschen in die Sklaverei, die heutige Verkrebsung, u.v.a.m. gehen auf ein- und dieselben Drahtzieher zurück: art-fremde, mischrassige Mosaische.

    Sie tun das seit 2600 Jahren und wurden immer wieder entlarvt und besiegt, so daß sich immer wieder germanische Blütezeiten entwickeln konnten, wie aus unzähligen uralten und alten und auch neuen Aufzeichnungen, Büchern und Schriften hervorgeht, die man seit 1945 bis heute versucht, vor dem deutschen Volk zu vertuschen.

    Die angeblich göttliche Auserwähltheit der Mischrassigen ist eine Erfindung von Moses, der etwa 600 v. Chr. der erste Führer der Mischrassigen war, der in der Bundeslade nicht göttliche Gesetze, sondern Sprengstoff mitführte, und mit Blutvergießen und Terror herrschte, sogar gegen sein eigenes „Volk“ der Mischrassigen.

    Das war in der Geschichtsschreibung mind. 800 Jahre lang wohlbekannt und ist gut erforscht.

    Rassenvermischung schändet heilige Naturgesetze. Ebenso wie Inzest und Kinderschändung. Was auch heute jeder Bienenzüchter, Pferdezüchter und sonstige Züchter weiß, aber in den Schulen planmäßig unterschlagen wird: Rassemischlinge weisen häufig geistige, seelische und auch körperlichen Mängel , Abartigkeiten, und bösartigen Charaktere auf, die mit angeborenen üblen Neigungen zu grundlosem unbändigem triebhaftem Hass, grundlosem Rachedurst, Blutgier, Heimtücke, Hinterlist, Lügenhaftigkeit, Süchten, ungehemmtem Materialismus, Betrug, Blutgier, Grausamkeit, auffallen, spätestens ab der zweiten Generation. Das war in Germanien längst wohlbekannt, und deshalb wurden die Stämme durch beste Aufklärung, hohe Gesittung, bewachte Grenzen und Heiratsschranken vor Rassevermischung geschützt. Sie galt in Germanien 30 Jahrtausende lang als schwerste Blutschande.

    Ein solcher Rassemischling war Moses. Moses begründete die mosaische bolschewistische „Religion“, die keine ist, sondern ein erfundener und durch nichts begründeter Auserwähltheitsdünkel, der den mischrassigen heutigen, meist khazarischen Juden von Geburt an eingetrichtert wird und u.a. dazu dient, Rassemischlinge (die von Natur eher materiell eingestellt sind, während sie selten Wahrheitsliebe und Gerechtigkeitssinn und Forschergeist in sich haben) zu benutzen, um homogene gute Völker reiner Rassen zu vermischen, zu verderben und zu vernichten, unter Regie der 666 obersten mosaischen Geistlichen, Satanisten, Kabbalisten, darunter auch okkulte Kindermörder. Indem diese homogenrassigen Stämme und Völker unterwandert wer-den in den Schlüsselstellen, seelisch-geistig bevormundet werden, entrechtet, verknechtet, bestohlen und ausgebeutet werden, und schließlich ganz vernichtet werden, unter religiöser Maske. Dafür darf das materiell eingestellte Mischrassentum als bol-schewistische Nomenklatura zunächst gut mitverdienen und wird mit Privilegien und Würden versorgt, solange es dafür gebraucht wird, je mehr mitverdienen, je näher man an den obersten 666 Skrupellosesten ist.

    Moses machte sich also zum ersten Führer der Rassenmischlinge, die sich, durch Be-trug an den zwölf Stämmen Israels danach selbst jüdisches Volk nannten, obwohl sie nicht das jüdische Volk waren.

    Die zwölf Stämme Israels waren germanische Stämme im Land Kanaan, nämlich die 12 Stämme des germanischen Tyrkreises, die heutigen Palästinenser. Israel besteht aus Is = Isis, Ra = Sonnenrecht, El = der germanische Allvater el Eleion).
    Die Astronomie war in Germanien hoch entwickelt. Man berechnete bereits genauestens den Lauf der Gestirne, den Kalender u.v.a.m.

    Das als heilige angesehene reinrassige Volk war das germanischstämmige palästi-nensische Volk im Lande Kanaan, und alle reinrassigen Völker und Rassen.

    Moses mißbrauchte das germanische Runenschild, machte es zum Davidstern der Mischlinge, und fälschte fortan die Geschichte, machte Täter zu Opfern und Opfer zu Tätern. Und versuchte, die von den Reinrassigen aufgebauten Gebiete zu erobern und einzunehmen, durch Völkermord. Das ist seitdem und bis heute der ganze Sinn und die ganze „Religion“ des heutigen Judentums, wie aus dem Talmud, Sohar und Alten Testament, gut ersichtlich. Das alte Testament wurde verbrecherisch der Bibel zugefügt, und ist das Gegenteil des Urchristentums. Und auch das Neue Testament wurde unzählige Male gefälscht, und hat mit der Urbibel nicht mehr viel gemein, wie auch die heutigen Funktionäre der Christentums (und auch aller anderen Glaubensor-ganisationen) seit der Zwangschristianisierung Germaniens weitgehend aus misch-rassigen Juden bestehen, die sich nur als Christen ausgeben (wie von Rabbinern im 15. Jhdt. geraten), aber als Juden fühlen.

    Mit Terror und mit dem Sprengstoff, den Moses in der Bundeslade vor sich hertragen ließ, und den er und seine engsten Vertrauen in der für andere verbotenen Stiftshütte produzierte, führte er ein Schreckensregime, sogar über die seine eigenen Anhänger , die Mischrassigen.

    Diese mosaischen Terror-Regime richten sich auch gegen die Mehrheit der heutigen Juden selbst, egal ob sie sich als Juden zu erkennen geben oder nicht.

    Mosaische Regime basieren auf den von Moses begründeten mosaischen teuflischen Gesetzen des ungehemmten Materialismus, Satanismus, Kabbalismus, Terrorismus gegen die angestammten unvermischten Völker, und auch gegen die Juden, und aller Gegner eines solchen bösartigen Terror-Systems, zugunsten weniger Oligarchen und ihrer höchsten Dienstleister. Es beruht auf Bevormunden, Bestehlen, Ausbeutung und Verknechtung der rechtschaffen Arbeitenden.

    Wer sich auf diesen § 130 beruft, will aus Lüge Wahrheit machen und hat sich selbst entlarvt als irregeleiteter, sich auserwählt fühlender Dienstleister der mosaischen Mafia.

    Denn § 130 ist ein mosaisch erzwungener §, um die 666 innersten mosaischen meist khazarischen Völkermörder und Geschichtsfälscher (Oberste von Glaubensorganisa-tionen und Hochgradfreimaurerischen Organisationen, welche die mafiösen Eigentü-mer von ergaunerten Massenmedien, Banken, Versicherungen, Ölkonzernen, Was-serversorgung, Energieversorgung, Nahrungsmittelkonzernen, Militärindustriekom-plex, ja ganzer Länder, Häfen, Krankenhausketten usw. sind) gegen die ausgebeuteten Völker zu schützen.

    Diese Dienstleister sind meist ebenfalls mischrassig, da Mischrassige keine starke in-nere Stimme von Wahrheitsliebe, Gerechtigkeitssinn, Ehre, Gemeinnutz vor Eigen-nutz, Idealismus, in sich verspüren, sondern nur bedacht sind auf die äußere Maske von Gutmenschentum und Seriosität, aber gleichzeitig für lukrativen Posten, Karriere, Geld, Eigennutz, Macht, Ansehen, Würden und Privilegien, bereit sind zum Mitmachen und Vertuschen von Zersetzung ganzer Völker, Kriminalität gegen ganze Völker, Mord, Völkermord, okkultem Kindermord, Geschichtsfälschung, Zensur, Meineid, Diebstahl, Schändung von Gesundheit und Kultur und Sprache ganzer Völker, kriminellen Geheimprivatisierungen des Volkseigentums in die Hände von mosaischen Mischrassigen, Zinswucher, Umerziehung, Gendering, Skrupellosigkeiten und Drei-tigkeiten aller Arten, Propaganda für Greuellügen. Auch neigen Mischrassige zu Süch-ten, Abartigkeiten, Maßlosigkeiten, niedersten und gemeinsten Triebkräften, Quälerei-en, Mord und Selbstmord, was, gepaart mit dem Auserwähltheitsdünkel, eine verbre-cherische leicht erpressbare und leicht korrumpierbare Mischung ergibt. Diese Dienstleister läßt man nun umso besser mitverdienen, Karriere machen, und mit Ver-dienstkreuzen auf Gegenseitigkeit ehren, je nützlicher sie der innersten 666er-Mafia sind.

    Der ermordete Mark Lombardi, Hans-Jürgen Krysmanski (Hirten & Wölfe), Werner Rügemer (Rating Agenturen) und viele andere haben diese Machtstrukturen sehr gut erforscht, andere auch schon in vergangenen Jahrhunderten und Jahrtausenden.

    Im Gegensatz dazu steht das art-eigene deutsche vorchristliche Odalsrecht, das im Nationalsozialismus in breiten Ansätzen bereits neu geschaffen wurde, wie auch das germanische ausbeutungsfreie, zinsfreie Gesellschaftsrecht, und die Sonnen- und Na-turheiligtümer mit der Erforschung der Naturgesetze. Diese Erforschung der Naturge-setze war die germanische Religion, welche vor der blutigen, grausamen, insgeheim jesuitisch-jüdischen Zwangschristianisierung mind. 30 Jahrtausende lang galt und durch breite Ausgrabungen, Sprachforschungen und Volksaufklärung darüber in der Hitlerzeit wieder belebt wurde. Sowie der art-eigene deutsche „Gemeinnutz vor Ei-gennutz“ in den germanischen und deutschen Hochkulturzeiten, die u.a. Wilhelm Teudt gut erforscht hat (Die deutsche Sachlichkeit, Deutsche Heiligtümer) oder die Monatsschrift Odal, oder die Bücher von Walther Darré (z.B. Neuordnung unseres Denkens), und Millionen und Abermillionen weitere aufklärende Buchtitel und Lehrbü-cher, die das jesuitische und freimaurerische mosaische Judentum seit 73 Jahren trachtet, völlig verschwinden zu lassen oder verzerren zu lassen.

    Das Programm des Nationalsozialismus bestand aus dieser ausbeutungsfreien, bei-spielhaften, art-eigenen, urgermanische und urdeutsche Gesellschaftsform, die die Facharbeiter und Handwerker und alle mit Kopf und Hand ehrlich und volksnützlich arbeitenden Rechtschaffenen und Anständigen schützt vor Ausbeutung durch wenige Skrupellose und deren Dienstleister.

    Um dieses Programm des Nationalsozialismus zu verhindern, und das eigene mühe-lose Absahnen der Arbeit anderer zu sichern, erklärte das mosaische Judentum ja bereits 1933, sofort nach Machtergreifung Hitlers, Deutschland den Krieg, in großen Presseanzeigen. Aufgrund der großen Zufriedenheit des breiten deutschen Volkes der Facharbeiter, Handwerker und sonstigen anständigen Hand- und Kopfarbeitenden mit diesem Progamm in den Jahren1933-1939 gab es in nahezu allen verknechteten Völkern Millionen, die sich sehnten nach diesem ausbeutungsfreien System, und es bestand die Gefahr für die mosaischen Ausbeuter, daß dieses System in anderen Völker Schule machte und die Ausbeuter um ihre mühelosen Pfründe brachte. Genau deswegen wurde mit Greuellügen gegen Hitler und gegen das breite deutsche Volk der zweite Weltkrieg gegen das deutsche Volk erzwungen, jede Friedensbemühung Hitlers vereitelt, der Krieg verlängert und von 1939-1951 ein talmudischer Völkermord an germanischstämmigen Deutschen, germanischstämmigen Russen, germanischstämmigen Franzosen, germanischstämmigen Polen, germanischstämmigen Ukrainern, und vielen anderen Germanischstämmigen und deren Unterstützern verübt, und ge-nauso an jüdischen Anhängern Hitlers und an ausländischen Anhängern des nationalsozialistischem Beispiels. Es gab in allen Ländern hunderttausende, die das nationalsozialistische ausbeutungsfreie System für ihr Land wünschten. Das wollten die mosaischen obersten jesuitischen und hochgradfreimaurerischen Ausbeuter um jeden Preis verhindern.

    Wahrheit gibt es nur eine. Ich will die Wahrheit verteidigen, und das Gute, Wahre, Reine und Echte. Wie es Millionen Deutsche heute tun. Und auch mehr und mehr Juden, die nicht mehr mit den Lügen leben wollen und die Irreleitung durch den Auserwählt-heitsdünkel erkennen.

    Mir ist bekannt, daß seit Kriegsende 1918, und bis 1932, und erneut seit 1945 bis 1951, und länger, Blutsdeutsche aus Regierung, Ministerien, Presse, Rundfunk, Bib-liotheken, Medien aller Arten, Druckereien, Banken, Beamtentum, Lehrerschaft, öf-fentl. Dienst, Hochschulen, Lehrberufen, Ärzteschaft, Apothekerschaft, usw. entfernt und durch mischrassige Ostjuden ersetzt wurden. Auch darüber gibt es unzählige Schriften (z.B. Hochschullehrer klagen an von Herbert Grabert von 1951).

    Was die Nomenklatura (Oligarchen, Beamtentum, Geheimdienste, Polizei, Militz, Jus-tiz, Propaganda) im Auftrag dieser 666 der Mafia z.B. in Russland für einen Völker-mord an den germanischblütigen Russen westlich des Urals verschuldet hat, das hat der Friedensnobelpreisträger von 1970, Alexander Soltschenizyn, in seinen Büchern beschrieben. Hier seine wichtigste Aussage:

    „Ohne Juden hätte es den Bolschewismus nie gegeben.
    Für einen Juden ist nichts beleidigender, als die Wahrheit.
    DIE BLUTDÜRSTIGEN JÜDISCHEN TERRORISTEN HABEN IN RUSSLAND
    ZWISCHEN 1918 UND 1957 SECHSUNDSECHZIG MILLIONEN MENSCHEN ER-MORDET.“~
    Alexander Soltschenizyn, Friedensnobelpreisträger und Patriot

    Sehr geehrter Herr Oberstaatsanwalt Armin Zuber, Sind Sie Jude? Oder dem Judentum hörig? Und wenn ja, möchten Sie das wirklich weiter sein, ein Dienstleister der Hochgradmafia?

    Oder vertreten Sie deutschen Geist, den Mathilde Ludendorff (1877 – 1966) mit ihren Deutschen Mahnworten so ausgedrückt hat:

    Sei wahr!
    Sei zuverlässig!
    Sei stolz!
    Sei stark!
    Sei furchtlos!
    Sei beherrscht!
    Sei bewusst deines Blutes!
    Sei Hilfe dem Edlen!
    Sei Vernichtung dem Bösen!
    Sei herz-eigen dem Volke!
    Sei Feind seinen Feinden!

    Bitte finden Sie beiliegend die Seiten 3-4, 186-187, und 246-277 aus dem Buch „Spiegelbild der Weltgeschichte“ von Walter Sommer, vielleicht auch für Sie ein Schlüssel zu Urtexten, wie all diese teuflischen Völkermorde ganzer Hochkulturen be-gannen, denn darin ist nachgewiesen (wie in zehntausenden weiteren alten, uralten und auch neueren Büchern und Schriften, seit 2000 Jahren der Nachwelt immer wie-der zahlreich hinterlassen wurden), daß nicht das Mischlings-„Volk“ das gute,
    „göttliche“ Volk war, sondern die verschiedenen germanischblütigen Stämme.

    Goten bedeutete die Guten.

    Weil diese über mehr als 600 Generationen homogen und reinrassig geblieben waren und sich dadurch, von Generation zu Generation auf den Erfahrungen und Errungen-schaften der vorhergehenden aufbauend, höher entwickelte und eine germanische im Weltvergleich einmalig hoch entwickelte ausbeutungsfreie Gesellschaftsform mit freiem Bodenrecht, zinsfrei, mit Sonnen- und Naturreligiosität, eine weltweit bekannte und angesehene gerechte und friedvolle Hochkultur schufen, ein Paradies auf Erden nicht im Jenseits (ganz ohne Aberglauben an Teufel, Hexen, Ketzer, Jenseits), das beispielhaft, segensreich, friedvoll, aufbauend und heilend auf die ganze Erdkugel wirkte.

    Germanien reichte von Island bis Palästina. Und von Spanien bis zum Ural. Germanen heirateten früh, waren kinderreich, hatten 10-20 Kinder. Germanischstämmige begründeten Hochkulturen in der ganzen Welt, u.a. waren Sumerer, Etrusker, Altgrie-chen, Altrömer, und auch Russland urgermanische Gründungen. Auch die Mayas, In-kas, Azteken, Japanische und Chinesische Hochkultur unter Konfuzius, der auch ein Germane war, und die japanische Hochkultur wurden unter germanischer Führung zu Hochkulturen.

    Die Ursprache der Menschheit waren die altdeutschen Dialekte der in großen Grup-pen friedlich Neuland suchenden germanischen Jungmänner, die mit entsprechender Anzahl von germanischen Jungmädchen durch andere germanische Stämme hin-durch zogen und friedlich Neuland suchten, ohne andere zu bekriegen oder zu ver-sklaven. Das alles ist in zahlreichen Büchern gründlich erforscht, und hat sich trotz der mafiösen, mosaischen, jesuitisch-hochgradfreimaurerischen Zensur immer wieder verbreitet.

    Die Ursprache der Menschheit war altdeutsch in seinen verschiedenen Dialekten, je nachdem, von welchem Stamm in Germanien die germanischen Jungmänner und Jungmädchen ausgezogen waren, um Urwald zu roden, Sümpfe trocken zu legen und Moore fruchtbar zu machen, Wüsten zu bewässern, und unzählige neue Rundlings-dörfer nach germanischer art-eigener Art zu gründen. (Bücher: Weltbilderschütterung von Erhard Landmann, Der germanische Ursprung der lateinischen Sprache und des römischen Volkes von Prof. Ernst Jäkel von 1830, Historie der teutschen Sprache von Egenolff von 1735 u.v.a.m.). Die russischen Städte heißen heute noch gorod, was von „gerodet“ stammt. Oder die Stadt Moskau bedeutet moosige Aue. Vieles solches geht aus uralten Wörterbüchern hervorgeht, die deswegen Milliarden-Tonnen-Weise mo-saisch gestohlen wurden und unterdrückt werden seit 1945.

    Moses führte die babylonische Sprachverwirrtung herbei, und seine mosaischen Nachfolger erfanden die verschiedenen Religionen, Glaubensorganisationen und Sprachen, heutzutage auch die NGOs (Nichtregierungsorganisationen, „Menschen-rechst“organisationen, die das Gegenteil sind) um Stämme identischer Rassen von-einander zu trennen, falsche Feindbilder aufzubauen, und in Kriege gegeneinander zu hetzen, künstliche Grenzen zu schaffen, die keine Rassen und gewachsenen Ethnien berücksichtigen, sondern zusammengehörenden voneinander trennen und nicht zu-sammengehörende zwangszuvermischen, um absichtlich und planvoll Bürgerkriege und Kriege zu betreiben mit Millionen von Toten.

    Ich will nicht sagen, das auserwählte Volk, aber das gute Volk, das Lichtvolk, das Volk, welches Heil und Segen und Aufbauendes, Wahres, Gutes, Schönes, Ideales, Reines, Echtes, Ehrliches, Weistümer, zu anderen Völkern brachte und dabei die Na-turgesetze achtete und schützte, war das germanischblütige Volk, das über mind. 30.000 Jahre lang weitgehend blutrein geblieben war. Genau deswegen wird diese Blutreinheit seit 1945 und bis heute, verstärkt noch heutzutage, planmäßig zerstört, auf teuflische Art und Weisen.

    Auch Jesus war germanischstämmig. Genau deshalb wurde er auch in einem politi-schen Prozess ans Kreuz geschlagen, mit einer Dornenkrone verhöhnt und besudelt, und trotz seiner Unschuld schlechter behandelt als die Mörder neben ihm, nur weil er die Wahrheit sagte. Genau wie in den heutigen Prozessen, die von insgeheimen mo-saischen, oder Irregeleiteten Auserwählten angestrengt werden gegen Deutsche, die die geschichtliche Wahrheit der Jahre 1914-1951 vertreten.

    Sie, sehr geehrter Herr Oberststaatsanwalt Armin Zuber, und ich, und Millionen Deut-sche, und natürlich die mind. 6 Millionen Juden in Deutschland, die sich seit 1945, vie-le schon seit 1918, manche auch schon seit vor dem 1. Weltkrieg, als Deutsche und als Christen ausgeben, sich aber einzig und allein als das auserwählte Volk fühlen, wissen sehr genau, das unzählige jüdische Kinder in den KZs geboren wurden und bestens versorgt wurden, daß jüdische Kranke in den KZs ärztlich behandelt und ge-heilt wurden, daß jüdische Jugendliche in den KZs beruflich ausgebildet wurden z.B. zu Maurern, und daß kein einziger Jude in KZs vergast wurde.

    Genau umgekehrt war es! Ein Völkermord an ca. 47 Millionen Deutschen, durch Schuld freimaurerisch-jesuitischer kommunistischer mosaischer Juden, in den Jahren 1914-1951 an Deutschen fand tatsächlich statt. 15 Millionen im 1. WK, 18 Millionen im 2. WK, und mind. 14 Millionen nach Kriegsende 1945-1951 z.B. in den Rheinwiesenlagern(Bücher: Verschwiegene Schuld von James Bacque, Der geplante Tod von James Bacque, Der geplante Volkstod von Jürgen Graf). Darüber gibt es zehntausende von Büchern und Schriften, die das hieb- und stichfest beweisen. Während maximal 200.00 Juden in den KZs umkamen, aber nicht durch deutsche Schuld, sondern durch Seuchen, die aufgrund jüdisch befohlener Zerbombungen deutscher ziviler Versorgungs-einrichtungen die Versorgung und Seuchenbekämpfung verhinderten.

    Rest des Briefes folgt in mehreren Teilen

    Gefällt mir

  2. thom ram stellt oben folgende Frage: Wie kam es dazu, dass die Mehrzahl der Bevölkerung mitmacht?
    Die Antwort, die er oben darauf gibt, ist falsch.

    Nicht die Mehrzahl der Bevölkerung macht mit, sondern die Mehrzahl der Juden machen mit. Unser riesiger Denkfehler als nachkriegsgeborene Deutsche ist, daß wir unsere Mitmenschen von vornherein als Deutsche ansahen.

    Ab Kriegsende des ersten und auch des zweiten Weltkriegs gaben sich Juden, die allesamt quicklebendig waren (bis auf maximal 200.000, die an Seuchen umgekommen waren, am Ende des Krieges, als die Versorgung aufgrund der jüdisch befohlenen Luftangriffe auf zivile Versorgungseinrichtungen zusammenbrach, wie auch Deutsche an Seuchen starben) überhaupt nicht mehr als Juden zu erkennen, sondern gaben sich betrügerisch und lügnerisch als Deutsche UND als Christen aus, zum Schein, ohne jedoch ihr talmudisches und mosaisches, zionistisch-kommunistisch-bolschewistisches Bekriegen des echtdeutschen Volkes und alles Deutschen zu beenden. Unter Regie der Kirchen und Freimaurer schleusten diese Ostjuden (Khazaren, keine Semiten) noch Millionen weitere Ostjuden ein, die sich als „deutsche Flüchtlinge“ und als „deutsche Vertriebene“ ausgaben. In Wirklichkeit waren es nicht selten Mörder der echtdeutschen Vertriebenen und der echtdeutchen Flüchtlinge, denn die wenigsten echtdeutschen vertriebenen und Flüchtlinge erreichten restdeutschen Boden lebendig .

    Nach Kriegsende 1945-1951 wurden nach den Untersuchungen des Historikers James Bacque noch mindestens 14 Millionen deutsche Kriegsüberlebende Deutsch, und zwar wehrlose Zivilisten, deutsche Männer, auch deutsche Verwundete, deutsche Frauen, deutsche Kinder, deutsche Säuglinge,deutsche Greise, und sogar deutsche Neugeborene und deutsche Schwangere bei der Geburt ihrer Kinder, absichtlich und systematisch ermordet, oft talmudisch zu Tode gequält.

    Das insgeheime Judentum in Deutschland seit der Nachkriegszeit besteht fat vollständig aus khazarischen Ostjuden, also keine Semiten.

    Und diese bekriegen uns Echtdeutsche bis heute.

    Es sind keine Deutschen, die sich selbst bezichtigen, angeblich einen Völkermord an Juden begangen zu haben. Es sind insgeheime Juden, die das deutsche Volk besudeln, die politische Justiz ausüben (die einzig und allein gerechtgertigt ist bei Hochverrat, Landesverrat und Volksverrat). Genau diesen Hochverrat, Landesverrat und Volksverrat gegen das echtdeutsche Volk begehen die insgeheimen kommunistisfch-bolschewistischen und zionistischen Juden, welche Medienleute sind von Fernsehen, Rundfunk, Verlagen, Presse, Druckereien, Bibliotheken, Bertelsmann usw., sowie Mönche, Nonnen, Pfaffen und Logenbrüder und -schwestern sind, bei den evang. und kath. und freikirchlichen Kirchen, Klöstern, Orden, Diakonie, Caritas, Missionswerken, Freimaurerlogen und bei den freimaurerischen Unter-Organisationen wie Soroptimist, Rotary, Lions, Inner Wheel Clubs, Service clubs, Round Tables, Kiwanis usw. und als Minister, Ministerialbeamte, Regierungsbeamte, Bundestagsabgeordnete, Landtagsabgeordnete, Landräte, Bürgermeister, Stadträte, Unternehmer, Ärzte, Apotheker, Hochschullehrer, Lehrer, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Anwälte, Richter, Staatsanwälte, Schlüsselstellungen einnehmen, in Sonderdezernaten bei Polizei und Kripo,, Sondergerichtsabteilungen, Zensurstellen (vertarnt als angeblicher“Jugendschutz“ oder als angebl. „Menschenrechtler“ usw.)

    Die Nachkriegsregierungen bis heute und alle anderen insgeheimen Juden wissen sehr genau Bescheid, daß die angebliche Vergasung der Juden eine jüdische Geschichtsfälschung ist. Sie haben soviel Völkermord am deutschen Volk auf dem Kerbholz, soviel Diebstahl deutschen Eigentums, ganzer Anwesen, geistigen Eigentums, Hinauswerfen deutscher Wissenschaftler, Hinauswerfen deutscher Beamter, Hinauswerfen deutscher Hochschullehrer, Verunmöglichen daß nach Kriegsende Deutsche studieren durften und daß Deutsche Polizist, Richter, Staatsanwalt, Ingenieur, usw. werden durfte.

    Lest die Bücher der Wahrheitskämpfer (Revisionisten genannt) und lest nichtkirchliche Originalbücher aus den 14 Jahren nach dem 1. Weltkrieg 1918-19132 und aus den 10 Jahren unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg, und lest nichtkirchliche Bücher aus der Hitlerzeit. All diese werden insgeheim jüdisch mit Macht und Gewalt unterdrückt werden bis heute, sind aber auffindbar, wenn man zäh sucht.

    Nur in der Hitlerzeit und in der Bismarckzeit wurde das deutsche Volk geschützt vor diesen heuchlerischen, lügenhaften, betrügerischen Zionisten und Bolschewisten und Kommunisten, die jüdischen Mischlingsblutes sind.

    Klöster und Orden und evang. und kath. und freikirchl. Kirchen (und auch islamische Moscheen und ihre Imame) bestehen aus Ostjuden und auch die engsten Kreise drumherum incl. Asylantenhelferkreise, sowie Diakonie und Caritas, sind meist insgeheime Juden. Die evang. und kath. und freikirchl. Kirchen sind die zionistisch-kommunistische Schutzmacht der Juden und der Kern des Judentums, genauso wie die freimaurerischen Organisationen und Unterorganisationen Ostjudentum sind. All diese sind wahrheitstodfeindlich, und zwar seit der blutigen, grauenhaften Zwangschristianisierung unserer deutschen Vorfahren, der Germanen.

    Niemals hat das deutsche oder germanische Volk andere Völker versklavt. Es war genau umgekehrt: Deutsche Männer, Frauen und Kinder wurden als sog. „Weißes Gold“ von Klöstern und Freimaurern in die Sklaverei verschleppt, jahrhundertelang, bis ins 18. Jhdt. Dazwischen gab es immer wieder Zeiten der Blüte, wo das germanische und deutsche Volk sich befreien konnte von den jüdischen Unterwanderern und wo die Aufklärung über deren Machenschaften frei erfolgten konnte, z.B. die Zeit von Mozart, Schiller, Lessing, deswegen wurden diese 3 und viele viele andere deutsche Geistesgrößen auch jüdisch ermordet.

    Gefällt 1 Person

  3. „Bleidigung“ und „Holocaustleugnung“ haben juristisch einen ähnlichen Stand, weil sie beide überhaupt gar nicht straffähig sind (nulla poena sine lege) und trotzdem immer wieder bestraft werden. Allerdings normalerweise nur sehr selektiv, nämlich um unliebsame Personen auszusortieren. „Beleidigung“ kommt zwar im Gegensatz zu „Holocaustleugnung“ im Strafgesetzbuch als Vokabel vor, bleibt aber nur eine leere Worthülse, weil die zwingend notwendige Bestimmtheit fehlt. Ein Überblick:

    1. Beleidigungs-Prozesse sind bereits an sich immer unheilbare „Verbrechen“ (Bert Steffens), weil sie gegen das Bestimmtheitsgebot verstoßen.
    2. Um trotzdem zu bestrafen, beruft sich die Justiz auf ein illegales Richterrecht, d.h. der Richter wird selbst zum Gesetzgeber, indem er den leeren Rechtsbegriff „Beleidigung“ füllt.
    3. Diese Festlegung von Beleidigung geschieht – zumindest beim ersten Fall – immer im Nachhinein, während die Strafbarkeit einer Handlung zwingend im Vorhinein bestimmt sein muss.
    4. Das BVerfG erklärt (cf. Claus Plantiko), „der Begriff der Beleidigung habe durch >100jährige und im Wesentlichen einhellige Rechtsprechung einen hinreichend klaren Inhalt erlangt, der den Gerichten ausreichende Vorgaben für die Anwendung an die Hand gibt und den Normadressaten deutlich macht, wenn sie mit einer Bestrafung wegen Beleidigung zu rechnen haben.“ Allein im Jahr gab es über 200.000 Beleidigungsprozesse, d.h. der „Normadressat“ muss zig Millionen Urteile studieren, um sich „einen hinreichend klaren“ Begriff machen zu können, womit er andere beleidigt.
    5. Diese „Rechtsprechung“ ist allerdings nur „im Wesentlichen einhellig“, d.h. vollkommen widersprüchlich. Sogar ein- und dieselben Begriffe (z.B. „Idiot“) werden mal bestraft, mal nicht.
    6. Diese Widersprüchlichkeit und damit rettungslose Unbestimmtheit wurde vom BVerfG sogar ausdrücklich für verfassungsgemäß erklärt: Z.B. Begriffe wie „Dummschwätzer“ oder „durchgeknallt“ können unanfechtbar mal strafbar sein, mal nicht.
    7. Und selbst wenn ein Urteil unanfechtbar als „verfassungsrechtlich nicht haltbar“ resp. als mit „verfassungsrechtlichen Fehlern“ behaftet aufgehoben wird, können die damit unanfechtbar endgültig als unschuldig erklärten Opfer der Beleidigungs-Justiz weiterhin unentschädigt bleiben: Sie werden weiterhin als Straftäter verleumdet und erhalten erst recht keinerlei Wiedergutmachung.
    8. Die eigentlichen Rechtsbeuger, d.h. die notorischen Unrechtsprecher, werden nie bestraft; vielmehr werden sie animiert, weiterhin illegale Beleidigungs-Prozesse zu begehen und damit Unschuldige schwerstens zu schädigen. Speziell wer die notorischen Unrechtsprecher als notorische Unrechtsprecher bezeichnet, muss wiederum mit einer Verurteilung wegen Beleidigung rechnen.

    Gefällt mir

  4. Wiedereinmal ist Wahrheit antisemitisch. Eine Beweisführung ist bei der Inquisition nicht notwendig, denn Fakten werden nicht gebraucht, sind sogar erheblich hinderlich, wenn das Urteil schon vorher feststeht.
    So hat sich zu den „Kommunistenschweinen“ ein weiteres Ferkelchen zugesellt, dass hier eine offensichtlich politisch gesteuerte Kampagne gegen eine Unbequeme, zu einer politisch korrekt tragbaren Endlösung bringt.

    Gefällt 1 Person

  5. ….keineswegs erstaunlich, das Ganze, doch in jedem einzelnen Fall auf das Neue tief bewegend. Wie ist es gekommen, dass Socherlei Irrsinn durchgezogen werden kann.

    Die Sprache der Frau Marianne Wilfert ist sagenhaft. Inhaltlich wie formal. Da spricht ein sehr klarer Geist, vom Herzen gesteuert.
    Heute ist es (noch!) möglich, dass solche Menschen zur Sau gemacht werden. Noch.
    Leuten wie einer „Richterin“ Schattner (nomen est omen) wird ihr Tun zentnerschwer vor die Füsse fallen, wenn nicht in dieser, so dann in späterer Inkarnation. So ist das nun mal.

    Ich ehre dich, guter Lokführer.

    Gefällt 1 Person

    1. Mein guter tom ram, die Frage wie es zu diesem Irsinn gekommen ist, ist sehr leicht zu bentworten. In einem ideologisch gesteuerten System wird zwangsläufig die Diskrepanz zwischen Ideologie und Realität immer gravierender werden. Ab einem bestimmten Punkt dieser Entwicklung beginnt das Konzept zu bröckeln und dann ist Hauptaufgabe aller Protagonisten diese Ideologie zu schützen. Begleitend mit dem Zerfall des Gesamtsystems wird dieser Schutz der Ideologie zunehmend militanter, beginnend bei verbaler Gewalt bis hin, letzlich, zu massiver physischer Gewalt. Recht und Gesetz sind in dieser Phase keinen Pfifferling mehr wert und werden gebeugt und gebrochen, wenn es der Schutz der ideologischen Stützpfeiler notwendig macht.
      Ein System, das nicht auf dem „was ist“ sondern auf einer Utopie gründet wird diesem Mechanismus immer folgen müssen, weil er intrinsisch ist. Wer die Gesetze der Natur ignoriert oder glaubt sie brechen zu können, wird früher oder später von ihnen aus dem Weg geräumt.

      Gefällt 1 Person

      1. Liebe Arabeske (welch schöner Nick),
        natürlich beleuchtest du eine Wahrheit. So wie du es sagst, so ist es.

        Doch zielt meine Frage nicht da hin. Was du beschreibst, ist Ausfluss tiefer liegender Ursachen, Ausfluss von Gedankenkonstrukten, welche vor Jahrhunderttausenden geschaffen wurden – oder noch viel früher. Das ist es, was ich verstehen möchte, und noch mehr: Wie kam es dazu, dass die Menschheit, im Schnitt genommen, mitmachte und auch heute, bittesehr, strammen Schrittes mitmacht (eine Frau Merkel hat Chauffeur. Er macht mit. Der Affenzoo an der umgeleiteten Spree hat Putzpersonal und Sicherheitsdienst. Diese Menschen machen mit. Journalisten, welche vom Affenzoo berichten machen mit.
        Chemtrailpiloten machen mit. Sämtliche Bankangestellten machen mit. Belegschaft von Monsanto Syngenta macht mit. Belegschaft von Nestlé macht mit.
        Und so fort.
        Sämtliche diese Menschen sind an den Weltverbrechen beteiligt, denn sie machen ihren Job im Dienste zerstörerischer Projekte.

        Wie kam es dazu, dass die Mehrzahl der Bevölkerung mitmacht?
        Jaja, wegen Frau und Kind, wegen Brotkorb. Blablabla. Um Frau und Kind zu ernähren diene ich in Grossverbrecherorganisation, klar, das macht man nun mal so.

        Vor 40 Jahren hat ein Chorsänger in unserer Kirche zack die Stelle gekündigt – er war Vater von fünf Kindern. Der Grund: Er arbeitete bei Kern, einer kleinen Firma für optische Geräte, bei Aarau gelegen. Er hatte spitzgekriegt, dass er in einen Arbeitsablauf für Zielgeräte für Kanonen eingebunden war. Er kündigte umgehend.

        Dieser Mann befand sich bereits ausserhalb der Mechanismen, welche Menschen eingepflanzt worden waren…..welche sich die Menschen einpflanzen liessen…..welche die hohen Selbste der Menschen bejahten – für eine grosse Erfahrung.

        …womit ich, stammelnd, den Versuch einer allerkürzest gefassten Antwort gestartet habe.

        Gefällt 1 Person

      2. Die Antwort auf Deine Frage ist Massenträgheit, im Sinne des Wortes. Die große Masse ist träge und schwimmt wie Plankton mit den Strömungen, selbst dann noch wenn es für sie unbehaglich wird.
        Erst wenn es existentiell wird, werden größere Massen sich der Richtung der Strömung gewahr, dann ist es aber oft zu spät.

        Gefällt 1 Person

      3. Arabeske, deine Antworten haben Gültigkeiten. Sie könnten an Universitäten doziert werden, und die Studenten hätten das Gefühl, etwas Wichtiges verstanden zu haben…dabei sind sie von der zentralen Frage lediglich abgelenkt und mit Brosamen abgespeist worden.

        Ich vermag offenbar nicht, dir meine Frage verständlich zu machen.
        Kein Problem ist das.

        Mit gutem Gruss, Ram

        Gefällt mir

      4. Der andere Teil der Frage beantwortet sich damit, das all diese ideologischen Konstrukte, angefangen bei der jüdischen Hybris von irgend etwas auserwählt zu sein, über den Katholizismus, bis hin zu Sozialismus und Kommunismus, kollektivistische Strukturen sind, dazu geeignet eine sich selbst absondernde und überhöhende Gruppe leistungslos durch ein Kollektiv zu nähren und zu mästen, bis hin zum Kollaps der kompletten Struktur.

        Gefällt 1 Person

      5. @arabeske654… ich sehe den Pfad, den dieses Ideologen- und Lügensystem gehen wird, ebenfalls als vorgezeichnet an. Dazu muß man kein Einstein sein. Man kann in der Geschichte unzählige Beispiele für die Fälle „Ideologie“ und „Repression“ und „Verlogenheit“ finden.
        Wer mag, kann bei Sodom und Gormorrha oder im 2. Tempel anfangen oder eben gleich an „spätrömischen Dekadenz“ denken.
        Hier kommt wieder alles zusammen. Für mich sind wir bei 2,5 von 3 möglichen Punkten (aus der vorgenannten Aufzählung). Das ist eine Punktezahl, die immer ausreichend war, um den jeweiligen Laden auseinanderfallen zu lassen – in aller Regel nicht, ohne vorher ordentlich einen auf Blutbad zu machen. Oft waren schon 2 Punkte in dieser Hinsicht ausreichend.
        Aber warum fahren wir immer schneller in Richtung Wand?
        Wenn die Geschichte so zahlreich Beispiele dafür bietet, daß man eine Gesellschaft mit Problemen mit den praktizierten Kochrezepten aus einem anderen Jahrtausend nicht aufrecht erhalten kann… warum tritt der Lokführer auch noch auf’s Gas in Richtung Wand? …ohne jede Aussicht auf das eigene, politische Überleben …warum also?
        Ist das ein Hinweis darauf, daß hier die „Arroganz der Macht“ am Werk ist? Ist es Borniertheit in Kombination mit selbstverstärkender Eigen- und Gruppen-Indoktrination an der Grenze zum Cäsarenwahn, zu pathologischen Formen?
        Ist dieses Handeln die Folge der in seiner Dimension fast unfaßbaren, gezielt erzeugten, geschichtlichen und politischen Unwissenheit – eben auch bei den Leuten, die heute unsere Regierung miemen? Totalausfall.

        In erster Näherung scheint mir die Beschuldigung nicht als sachlich, sondern eher als von böswilligen Ideologen zusammengeschustert. Das hört man inzwischen ja öfter von der politischen Justiz bzw.: alle Texte dieser Art, die ich gelesen habe, waren in dieser Hinsicht immer gleich.
        Die Stichhaltigkeit und Faktenbezogenheit erhebt sich kaum über das Niveau von: … die Nachbarin hat gesehen, wie sie bei Vollmond wie ein Wolf gejault und dabei Beschwörungen gemurmelt haben. Sie sind eine Hexe.
        Gestehe! Gestehe! Gestehe!

        Ein Gutmenschen-Bundesbürger kann sich wahrscheinlich nicht mal vorstellen, daß solcher Unsinn, solches Unrecht von unserer (unabhängigen, sachgerecht arbeitenden) Justiz getrieben wird.
        Leider gerät dabei die Justiz als Ganzes in Verruf. Ihre moralische Autorität wird auf dem Altar der amtierenden Ideologen geopfert – für nichts. Kippt die Autorität der Justiz auf noch, ist hier alles zu spät. Dann fegt es die aktuellen Politik-Darsteller und deren Ideologie hinweg. Und diese Leute tun derzeit alles dafür, daß dieser Zeitpunkt möglichst schnell kommt. Man kann es kaum fassen.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s