offener Brief 2

Oberhausen, den 12.02.2016

Polizeipräsidium Essen
Büscherstraße 2-6
45131 Essen
Dir. Kriminalität Kl ST KK
Von-Bock-Straße 50
45468 Mülheim an der Ruhr

Aktenzeichen: 502000-156493-15/8

Ihr Schreiben vom 20.01.2016 / Meine Vorladung für den 15.02.2016

Herr Kriminalhauptkommissar,

Im Zusammenhang mit „Ende der Lüge“ soll ich als Beschuldigter wegen „Volksverhetzung“ vernommen werden.

Meinen Ihnen in dem „offenen Brief“ vorliegenden Ausführungen zufolge

„Doch solche Gesetze, die angewandt werden, um Tausende in die Gefängnisse zu werfen, sie zu entrechten, seelisch und körperlich zu quälen, sie zu ermorden, haben vor der Geschichte keine Gültigkeit. Gesetze, die verbieten sollen, daß man eine Gefahr offen eine Gefahr nennen darf, widersprechen jedem natürlichen Selbsterhaltungswillen gesunder Völker. Deshalb müssen wir diese Gesetze nicht fürchten und dürfen uns ihren Verkündern nicht unterwerfen!“

werde ich Ihrer Vorladung nicht Folge leisten.

Wenn mich die Helfer der Feinde des deutschen Volkes vor ihr Inquisitionsgericht zerren wollen, wissen sie, wo ich zu finden bin.

Ich bin mir im klaren darüber, daß diese Verbrecher zur Zeit noch die Macht haben, mich an der Verbreitung der Wahrheit zu hindern. Ein Recht hierzu haben sie nicht!

Auch ich habe viele Jahre meines Lebens in Unwissenheit gelebt und all die Lügen über unser Volk geglaubt. Deshalb werde ich Ihnen keinen Vorwurf machen, wenn auch Sie noch „glauben“.

Entscheidend für die Schuldfrage vor den Gerichten, die nach der Befreiung des deutschen Volkes tätig werden, wird es sein, wie Sie sich ab heute verhalten. Denn spätestens seit dem nachweislichen Erhalt dieses Schreibens, können Sie nicht mehr behaupten, von dem fortdauernden Krieg gegen das deutsche Volk, und seiner seit langem geplanten Ausrottung, nichts gewußt zu haben.

Wenn Sie Deutscher sind, ist es Ihre erste Pflicht, jetzt aufzustehen und sich am Kampf gegen den Feind, der im Verborgenen agiert, und seine öffentlichen Helfer zu beteiligen!

Dem Eid auf die BRD, als Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschaft (Carlo Schmid), sollen Sie sich in dem Teil verpflichtet fühlen, in dem es heißt, zum Wohl und Schutz des Deutschen Volkes zu handeln!

Natürlich sollen Sie wegen Volksverhetzung ermitteln!

Der Bundestag, die Medien in Wort und Bild, die Gerichte, Ämter und Behörden quellen förmlich über vor Tätern. Alle prädestiniert, im Namen des deutschen Volkes verurteilt zu werden, sich als kriminelle Vereinigung der Volksverhetzung gegen dasselbe schuldig gemacht zu haben.

Ermittlungen wegen bandenmäßigen Betrugs und Diebstahls in den gleichen Kreisen werden Sie zum selben Ergebnis führen!

Schlußendlich machen sich alle Täter, also dann auch Sie, des Landes- und Hochverrats schuldig!

Das Ausmaß der geistigen Umnachtung der politisch korrekten Volksgenossen hat einen bedrohlichen Stand erreicht. Damit gefährden diese nicht nur sich selbst, sondern reißen ihr eigenes Volk mit in den Abgrund! Der Begriff „Demokratie“, vom Judentum erfunden, wurde den verwirrten Völkern eingepflanzt. Er wird seither als alternativlos gepriesen und zum höchsten Gut der Menschheit erklärt.

So läßt es sich dann begründen, warum „Demokratie“ den ungehorsamen Völkern nur mit Waffengewalt und Schlachtorgien aufgezwungen werden kann.

Schon älter als 100 Jahre sind folgende Erkenntnisse, die Ihnen helfen sollen, die Wurzel des Übels an der richtigen Stelle zu packen, wenn Sie diese nur endlich erkennen wollen:

„Wie eine ansteckende Krankheit rast seit 1789 der demokratische Gedanke durch Europa, durch die ganze Welt; Gute und Böse, Gesunde und Ungesunde werden von der Pest ergriffen. Furchtbar ist dabei der Aderlaß für das Germanentum; denn die Demokratie ist eine Zurückdrängung der reineren Edelrasse, ein Hervortreten der nichtarischen Urbevölkerung. Die Demokratie ist ein Kind des orientalisierten Welschtums und fast immer gleichbedeutend mit dem Untergang der germanisch-deutschen Herrenschicht.“

„In dem Augenblick, in dem das Wohl und Wehe in jeder Kleinigkeit dauernd in die Hand der sogenannten öffentlichen Meinung gelegt wird, ist der Herr im Staate, der es am geschicktesten versteht, sich diese öffentliche Meinung dienstbar zu machen.
Und das kann der, der am gerissensten und niederträchtigsten zu lügen versteht.
Und das ist letzten Endes nicht der Deutsche, sondern das ist, wie Schopenhauer sagt, der „Große Meister im Lügen“, der Jude.“

„Ihr habt den Teufel zum Vater, und was euer Vater begehrt, wollt ihr tun! Der war ein Menschenmörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.“ (Johannes 8,44)

Mit der größten Lüge des 20. Jahrhunderts, der angeblichen Massenvernichtung von 4-6 Mio. Juden durch unsere deutschen Vorfahren, knebelt der Jude nicht nur das deutsche Volk.

Schuldig sollen sich alle Völker fühlen!

Dem deutschen Volk aber wird, aufbauend auf dieser perfiden Horrorerzählung, durch die Schändung seiner Geschichte und ihrer großen Persönlichkeiten der deutsche Geist abgetötet.

Jeder der heute noch argumentiert, ihn ginge der Holocaust nichts an, ist sich der abscheulichen Gefahren für unser Volk nicht bewußt, die sich aus der systematischen Verdummung und Umerziehung des deutschen Volkes ergeben.

Denn es ist nicht natürlich und nicht normal, wenn sich ein so großes und kulturschaffendes Volk wie das deutsche aktiv an seiner eigenen Vernichtung beteiligt, indem es Millionen fremder Rassen in seiner Mitte willkommen heißt, um sich von diesen berauben, vergewaltigen und morden zu lassen!

Das ist krank!

Es ist also offensichtlich, daß jeder, der jetzt noch mit dem Feind kollaboriert, indem er das Besatzerkonstrukt BRD in seinem Fortbestand unterstützt, ein Volksverräter ist!

Auch ein passives Verhalten, zu dem erkannten Unrecht nur zu schweigen, ist aktive Hilfe für den Feind und zum Schaden des eigenen Volkes.

Möglich ist dieses Schweigen und Ducken nur, weil dem Deutschen durch alle Helfer im Dienste der Juden eingetrichtert wird, daß der Klügere nachgeben muß. Natürlich wird dann nur das gemacht und befohlen, was die Dummen wollen. Die Dummen hingegen merken nicht, daß auch sie nur aus dem Verborgenen gelenkt werden.

Wo sind die klugen Köpfe des deutschen Volkes?

Gewiß, es gab und gibt sie in großer Zahl.

Wenn sie nicht erpreßt, eingesperrt oder verunfallt wurden, schweigen diese Menschen wohl aus Angst, es könnte ihnen genauso ergehen.

Ihr Leben, das ihrer Familien und des eigenen Volkes, werden sie so nicht retten können. Und alle anderen schweigen, weil sie Opfer einer weiteren dem deutschen Denken auferlegten jüdischen „Weisheit“ sind: „Ich kann ja doch nichts dran ändern, es ist eben so, wie es ist!“

Mit Goethes Worten „Im Anfang war die Tat“ fordere ich Sie, die Empfänger dieses Schreibens, auf, sich endlich mit unserer deutschen Geschichte zu beschäftigen, wie sie wahre Geschichte ist.

Vertrauen Sie nicht den Lügenmärchen der Sieger und erkennen Sie dann, wer hinter all dem Krieg, Tod und Leid in der Welt steckt. Wer als einziger davon profitiert, wenn Europa in einem großen Völkerkrieg verblutet und die Nationalitäten durch Vermischung der Rassen abgeschafft sind.

Das Einschleusen der fremdartigen Menschenmassen in Europa ist kein Zufall, es ist geplant!

Die Bundeswehr, Polizei und alle im Eid auf das deutsche Volk stehenden Mitglieder bewaffneter Verbände sind aufgefordert, diesen Krieg gegen das eigene Volk zu beenden.

Es muß eine anständige deutsche Führungsriege die BRD beseitigen und dem Deutschen Reich die Handlungsfähigkeit zurückerobern.

Wehrfähige Männer sind sofort einzuberufen, um die deutschen Grenzen vor dem Einfall weiterer Horden zu schützen sowie Ordnung und Sicherheit im Reich wiederherzustellen.

Durch amtliche Bekanntmachungen der provisorischen Führung wird das deutsche Volk über alle Zusammenhänge der Lügen aufgeklärt. Die verantwortlichen Bewahrer und Verbreiter dieser Greuelgeschichten werden aus allen Ämtern, Presse und Medienposten entfernt.

Es wird schlagartig Heilung einsetzen und möglich sein, daß sich das deutsche Volk in freier Entscheidung eine Verfassung gibt, was Voraussetzung dafür ist, die neue Regierung zu bilden.

Diese Maßnahmen müssen jetzt geschehen!

Noch können Sie den geplanten Völkerkrieg verhindern!

Henry Hafenmayer